Das Usenet Forum Foren-Übersicht
Das Usenet Forum
Das Usenet Forum Foren-Übersicht Forenübersicht
FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Profil Profil
private Nachrichten private Nachrichten
Registrieren Registrieren
Login
Benutzername:
Passwort:
Einlogt bleiben 

 

Usenet Guide:

Binary Groups
Text-Newsgroups
Software
Provider
Newsgroups
easyload hat aufgegeben

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Abofallen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 14.07.2007, 16:51    Titel: easyload hat aufgegeben Antworten mit Zitat

Die Webseiten von easyload.de und easyload.com sind nicht mehr erreichbar. Die Domain easylaod.com steht zum Verkauf.

Ich denke, diesem Usenet Provider wird niemand eine Träne nachweinen.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommy-cat
Kennt sich schon aus


Anmeldedatum: 16.09.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 16.09.2007, 14:55    Titel: Re: easyload hat aufgegeben Antworten mit Zitat

Kavi hat Folgendes geschrieben:
Die Webseiten von easyload.de und easyload.com sind nicht mehr erreichbar. Die Domain easylaod.com steht zum Verkauf.

Ich denke, diesem Usenet Provider wird niemand eine Träne nachweinen.



und trotzdem waren die so dreist und haben mir am 14.07. also vorgestern noch Geld abgezogen, obwohl ich im Frühjahr gekündigt hate und sie schon lange nicht mehr erreichbar sind. Die Software lässt sich auch nicht 100 % vom Computer wieder entfernen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 16.09.2007, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Dann laß das Geld halt zurückbuchen.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommy-cat
Kennt sich schon aus


Anmeldedatum: 16.09.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 17.09.2007, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Kavi hat Folgendes geschrieben:
Dann laß das Geld halt zurückbuchen.

gibt es denn auch noch eine Möglickeit, dass ich das Programm wieder ganz entfernen kann? Mein Comp zeigt mir immer an, das es sich nicht völlig von der Festplatte entfernen lässt. Unter Software habe ich die Bezeichnung noch stehen, aber keine Dateigröße mehr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 17.09.2007, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
gibt es denn auch noch eine Möglickeit, dass ich das Programm wieder ganz entfernen kann?

Da bin ich überfragt, da ich dieses Programm nie benutzt habe. Vielleicht kann jemand anders eine Antwort geben. Du bist ja sicher nicht der Einzige, der auf easyload hereingefallen war.

Manchmal ist auch eine Suche in der Registry nützlich. Unter "Start - Ausführen" gibst Du regedit ein. Es öffnet sich der Registrierungseditor. Hier kannst Du nach dem Namen des Programms oder easyload suchen lassen.
Sollte sich etwas finden, dann nicht einfach den Schlüssel löschen, sondern vorher eine Sicherungskopie der Registry anlegen. Geht auch mit dem Registrierungseditor. Vielleicht findet sich dort auch ein Hinweis auf eine DLL, die von dem Programm noch benutzt wird.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommy-cat
Kennt sich schon aus


Anmeldedatum: 16.09.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 17.09.2007, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
gibt es denn auch noch eine Möglickeit, dass ich das Programm wieder ganz entfernen kann?
Da bin ich überfragt, da ich dieses Programm nie benutzt habe. Vielleicht kann jemand anders eine Antwort geben. Du bist ja sicher nicht der Einzige, der auf easyload hereingefallen war.
Manchmal ist auch eine Suche in der Registry nützlich. Unter "Start - Ausführen" gibst Du regedit ein. Es öffnet sich der Registrierungseditor. Hier kannst Du nach dem Namen des Programms oder easyload suchen lassen.
Sollte sich etwas finden, dann nicht einfach den Schlüssel löschen, sondern vorher eine Sicherungskopie der Registry anlegen. Geht auch mit dem Registrierungseditor. Vielleicht findet sich dort auch ein Hinweis auf eine DLL, die von dem Programm noch benutzt wird.

Danke für den Tipp, da muss ich mir mal einen Experte holen, weil ich kein Profi bin, übrigens denke ich, dass Easyload von einer andren Firma übernommen wurde und diese auf Grund der alten Unterlagen noch Gelder einziehen, denn auf dem Kontoauszug stand arandina Rathje Eaton Usenet Zugang und beim Wert stand Jahresbeitrag Easyload Acco ich habe aber erstens Easyload schon seit mindestens April nicht mehr nutzen können, weil sie nicht mehr auf Ihrer Seite funtionierten und nur über den Kontakt die Kündigung geschrieben und nun denke ich das mit den vorhandenen Unterlagen auch noch bei andren Abbuchungen gemacht werden. Es sollten alle Ihre Kontoauszüge kontrollieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 17.09.2007, 17:23    Titel: easyload und aEton Antworten mit Zitat

Erst mal einen Tip:
Wenn Du etwas zitierst, darfst Du den BB Code nicht deaktivieren, sonst funktioniert das mit dem Quote nicht. Habs mal korrigiert.

Was Du schreibst, ist hochinteressant und für mich sehr überraschend. easyload.de galt als einer der unseriösesten Usenet Provider überhaupt. aEton und der zu aEton gehörende Usenet Service Rathe hatten sich gerne als super seriös dargestellt.

Sollte ausgerechnet aEton die Kunden von easyload übernommen haben? Oder sogar mal easyload.de selbst betrieben haben?

Kannst Du mir eine Kopie dieses Vorgangs zusenden? Meine Mailadresse findest Du im Impressum.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommy-cat
Kennt sich schon aus


Anmeldedatum: 16.09.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 17.09.2007, 18:27    Titel: Re: easyload und aEton Antworten mit Zitat

Kavi hat Folgendes geschrieben:
Erst mal einen Tip:
Wenn Du etwas zitierst, darfst Du den BB Code nicht deaktivieren, sonst funktioniert das mit dem Quote nicht. Habs mal korrigiert.

Was Du schreibst, ist hochinteressant und für mich sehr überraschend. easyload.de galt als einer der unseriösesten Usenet Provider überhaupt. aEton und der zu aEton gehörende Usenet Service Rathe hatten sich gerne als super seriös dargestellt.

Sollte ausgerechnet aEton die Kunden von easyload übernommen haben? Oder sogar mal easyload.de selbst betrieben haben?

Kannst Du mir eine Kopie dieses Vorgangs zusenden? Meine Mailadresse findest Du im Impressum.


Habe mal was geschickt hoffe es hilft weiter, aber ich finde schon, das es eine große Schweinerei wäre, wenn die auf einfach weiter abzocken, ohne eine Leistung zu bringen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 18.09.2007, 13:03    Titel: aEton und easyload Antworten mit Zitat

Tatsächlich scheint aEton Forderungen von easylpad einzuziehen. Einer der unseriösesten Usenet Provider und ein Usenet Provider, der sich selbst zu den super seriösen rechnet im trauten Verein.

Kaum zu glauben.

Doch hier ist der Beweis:


Hat aEton easyload gekauft oder gar mal easyload selbst betrieben?

Wer hat denn noch eine Abbuchung vom Usenet Service Rathje wegen easyload erhalten.

Betroffene bitte melden.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PP16
1ter Post


Anmeldedatum: 25.09.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 25.09.2007, 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hi

ich hab mir eben Kontoauszüge geholt und stellte mit Entsetzen fest, das der Betrag in Höhe von 77€ von meinem Konto, trotz meiner "erfolgreichen" Kündigung abgebucht wurde.

Was soll ich jetzt machen?Zurückbuchen?Klagen(Gegen wen, wenn überhaupt!?)

Ich hab alles noch hier irgendwo rumliegen mit der erflogreichen Kündigung und einem Schreiben von Easyload.

Im Vorraus schonmal Danke für alle Hilfen & Antworten.

Mfg,

PP16
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommy-cat
Kennt sich schon aus


Anmeldedatum: 16.09.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 26.09.2007, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

[Na da bin ich wohl nicht die Einzige, der es so ergeht. ich habe mein Geld zurück gebucht. ich war ja entsetzt das es sogar noch eine andre Firma als Easyload war, welche abgebucht hatte. Da hat wohl jemand unsre Daten Verkauft?oder benutzt sie unrechtmäßig. Mal sehen, ob da noch was kommt wegen der Rückbuchung und ob sich noch andre melden.
:evil:

tommy-cat
ich hab mir eben Kontoauszüge geholt und stellte mit Entsetzen fest, das der Betrag in Höhe von 77€ von meinem Konto, trotz meiner "erfolgreichen" Kündigung abgebucht wurde.

Was soll ich jetzt machen?Zurückbuchen?Klagen(Gegen wen, wenn überhaupt!?)

Ich hab alles noch hier irgendwo rumliegen mit der erflogreichen Kündigung und einem Schreiben von Easyload.

Im Vorraus schonmal Danke für alle Hilfen & Antworten.

Mfg,

PP16[/quote]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tommy-cat
Kennt sich schon aus


Anmeldedatum: 16.09.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 26.09.2007, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

übrigens habe ich da auch noch einige interessante Sachen unter onlinekosten.de entdeckt. Sind zwar alle von 2006 aber trotzdem interessant
Mfg. tommy-cat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
markus
Junior Boss


Anmeldedatum: 16.08.2006
Beiträge: 202
Wohnort: Heidenheim a.d.Brenz

BeitragVerfasst am: 27.09.2007, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe im aEton-Forum mal nachgefragt (Bitte nicht hauen, dass ich dich als Bekannte Zweckentfremdet habe Wink): http://forum.aeton.biz/wbb2/thread.php?threadid=1375

Danach weist du auch, warum aEton die Forderung eingezogen hat (angeblich warum...)

Vielleicht haust du dich deswegen einfach mal mit aEton in Verbindung.
_________________
Gruß: Markus

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name MSN Messenger
tommy-cat
Kennt sich schon aus


Anmeldedatum: 16.09.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 29.09.2007, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Danke habe mich da mal angemeldet. Ich habe auch schon gelesen, aber ich habe wirklich keine E-Mail erhalten, es sei denn sie ist unter dem Spamfilter aussortiertb worden. Aber meine Kündigung habe ich rechtzeitig weggeschickt. Ich war noch froh, weil denn ja gar nichts mehr ging. Frage mich wieso diese dann bei Übernahme nicht vorgelegen hat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 03.06.2008, 02:19    Titel: Antworten mit Zitat

das ist ja schon eine Weile her, dennoch eine späte Stellungnahme.

Der Usenet Service Rathje hat zunächst mal kein Recht, von Deinem Konto abzubuchen. Die Abbuchungsermächtigung ist nämlich nicht übertragbar. Alle Abbuchungen des Usenet Service Rathje bei ehemaligen easyload Kunden erfolgten widerrechtlich.

Widerrechtliche Abbuchungen kannst du bis zu einem Jahr danach noch von Deiner Bank zurück buchen lassen.

Im aeton Forum nahm neon Stellung und behauptete erstens, alle easyload Kunden seinen per Mail benachrichtigt worden und zweitens werde man jedem, der seine Kündigung gegenüber easyload nachweist, das Geld zurück erstatten.

Der Verkauf der Kunden einer Firma an eine andere Firma löst ein außerordentliches (fristloses) Kündigungsrecht aus. Wurdest du weder über den Verkauf noch über dein Kündigungsrecht informiert, steht Dir dieses außerordentliche Kündigungsrecht immer noch zu. aeton wäre beweispflichtig, dass die Mitteilung an Dich erfolgte. Der Versand einer Mail, sofern er überhaupt erfolgte, ist kein Beweis.

Es verhält sich also genau andersrum, als neon im aeton Forum behauptet.

Nicht du musst beweisen, dass du bei easyload gekündigt hattest, sondern aeton muss beweisen, dass du sowohl vom Verkauf als auch dem daraus resultierenden außerordentlichen Kündigungsrecht informiert wurdest. Dieser Beweis dürfte mit dem Versand einer Massen-Email kaum zu führen sein. Zumal viele Mail-Server Massenmails generell als Spam ansehen und gleich löschen. Die landen dann noch nicht mal in deinem Spamfilter, die werden gleich beim Empfang gelöscht.

Nicht Du musst warten, bis aeton vielleicht gnädigerweise dir dein Geld zurück erstattet, sondern du kannst es von deiner Bank zurück buchen lassen, bis zu einem Jahr danach.

Nicht du musst zu einem Anwalt gehen, sondern aeton müßte beweisen, dass alle Pflichten gegenüber den ehemaligen easyload Kunden auch erfüllt wurden.

Ich würde aeton per Fax oder eingeschriebenem Brief sinngemäß folgendes schreiben:

Leider erfuhr ich erst heute, dass ich durch den Verkauf der Kundendaten an aeton ein außerordentliches Kündigungsrecht habe. Ich wurde weder von easyload noch von aeton über den Verkauf und mein außerordentliches Kündigungsrecht informiert. Daher hole ich nun diese Kündigung rückwirkend zum Verkaufszeitpunkt nach.

Sie haben, ohne dass ich Ihnen eine Abbuchungsermächtigung erteilt hätte, widerrechtlich Geld von meinem Konto abgebucht. Ich fordere Sie hiermit auf, dieses Geld binnen 2 Wochen auf mein Konto zurück zu überweisen. Nach fruchtlosem Vertstreichen der Frist werde ich das Geld zurück buchen lassen. Gleichzeitig werde ich die deutsche Bundesbank als Aufsichtsbehörde über die widerrechtliche Abbuchung informieren. Sollte meine Bank irgendwelche Gebühren für die Rückbuchung verlangen, werde ich Ihnen diese in Rechnung stellen.

So hat jeder ehemalige easyload Kunde die Chance, sich selbst einen Usenet Provider auszusuchen, auch die, die bei easyload nicht gekündigt hatten.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Abofallen Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

  Impressum Usenet-Suchmaschinen