Das Usenet Forum Foren-Übersicht
Das Usenet Forum
Das Usenet Forum Foren-Übersicht Forenübersicht
FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Profil Profil
private Nachrichten private Nachrichten
Registrieren Registrieren
Login
Benutzername:
Passwort:
Einlogt bleiben 

 

Usenet Guide:

Binary Groups
Text-Newsgroups
Software
Provider
Newsgroups
Endlich! Die erste Haftstrafe für Betreiber von Abofallen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Abofallen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 17.08.2009, 20:04    Titel: Endlich! Die erste Haftstrafe für Betreiber von Abofallen Antworten mit Zitat

Auf Heise online wird heute von einem Urteil berichtet, dass zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik die Betreiber von Abofallen zu Haftstrafen, die jedoch zur Bewährung ausgesetzt werden, verurteilte.

http://www.heise.de/newsticker/Abofallen-Betreiber-zu-Haftstrafen-verurteilt--/meldung/143641

Einige Hintergrundinformationen dazu gibt es auf der Webseite:
http://antiabzockenet.blogspot.com/search/label/Oliver%20O.%20Schmidt

Allerdings sind die Informationen auf dieser Webseite mit einer gewissen Vorsicht zu genießen, denn Bildzeitungs Stil und die Mischung aus Dichtung und Wahrheit, die ich in vielen Beiträgen von http://antiabzockenet.blogspot.com fand, sind nicht unbedingt seriöser Journalismus. Diese Webseite kann man höchstens benutzen um weitere Recherchen selbst anzustellen. Wobei ich in diesem Zusammenhang auch ausdrücklich vor den Behauptungen der Webseite GoMoPa warnen möchte, die beiden Betreiber der Webseite standen erst kürzlich wegen Betrugs vor Gericht und wurden rechtskräftig verurteilt. Und zwar im Zusammenhang mit dieser Webseite, über die sie sehr fragwürdige Geldanlagen verkaufen.

Dennoch liefert antiabzockenet.blogspot.com einige brauchbare Hinweise für weitere Recherchen.

Vor etwas über einem Jahr wurde das Verfahren gegen die Gebrüder Schmidtlein von der Schwerpunktstaatsanwaltschaft Frankfurt noch eingestellt, weil schließlich, wenn auch meist mehr oder minder versteckt, auf die Kostenpflicht der nutzlosen Dienste dieser Gebrüder hingewiesen wurde. Insoweit ist es ein gewaltiger Fortschritt, dass nun endlich einmal Betreiber solcher Webseiten tatsächlich auch verurteilt wurden. Wenn auch nur zu Bewährungsstrafen. Angesichts des Vorwurfs, gewerbsmäßiger Betrug, der mit bis zu 10 Jahren Freiheitsentzug bestraft werden kann und der nicht gerade kleinen Schadensumme von 130.000 € ein ohnehin sehr mildes Urteil.

Aber, solange Banken vom hessischen Ministerpräsidenten persönlich geschützt werden, wenn ihnen die Steuerfahndung auf der Spur ist und es um Milliarden geht, wen wundert es noch, dass die Wirtschaftskriminalität immer weiter um sich greift.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Abofallen Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

  Impressum Usenet-Suchmaschinen