Das Usenet Forum Foren-Übersicht
Das Usenet Forum
Das Usenet Forum Foren-Übersicht Forenübersicht
FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Profil Profil
private Nachrichten private Nachrichten
Registrieren Registrieren
Login
Benutzername:
Passwort:
Einlogt bleiben 

 

Usenet Guide:

Binary Groups
Text-Newsgroups
Software
Provider
Newsgroups
neuer Stern am Abzockerhimmel: usenetloads

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Abofallen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 11.09.2008, 16:20    Titel: neuer Stern am Abzockerhimmel: usenetloads Antworten mit Zitat

Noch ein Abzocker, der kostenlosen Zugang zu 300 Terabyte Daten im Usenet verspricht.

Versprochen wird für 29 € lediglich eine Liste kostenloser News-Server. Geworben wird zugleich damit, dass man mit voller DSL Geschwindigkeit Zugang zum Usenet bekommt und Zugriff zu 300 Terabyte Daten bekommt.

Erstens, um es nochmal ganz klarzumachen, dass Usenet selbst speichert keine Daten. Um Zugang zum Usenet zu bekommen, braucht man den Zugang zu einem News-Server. Es gibt eine ganze Reihe kostenloser News-Server, auf denen sich gelegentlich sogar mal eine Binärdatei findet, die jedoch die alt.binaries Newsgroups nicht spiegeln. Über kostenlose News-Server hat man Zugang zu ausgewählten Text Newsgroups.

Es gibt keinen kostenlosen News-Server, der Zugang zu den Newsgroups anbietet, in denen Binärdateien sind. Kostenlose News-Server haben auch nicht die Leitungskapazitäten, die man braucht, um mit DSL Geschwindigkeit vom Server zu laden.

Wenn eine Leistung versprochen wird, die nicht eingehalten werden kann, gilt das als Betrug. usenetloads gehört zu den wenigen, die eine Adresse in Deutschland haben. So kann man den Inhaber auch mit einer Strafanzeige belangen.

Übrigens, die Liste kostenloser News-Server gibt es umsonst beim Cord-Projekt.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schelli
1ter Post


Anmeldedatum: 05.10.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 07.10.2008, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Meiner Meinung nach ist das Angebot von Usenetloads nicht schlecht. Dort erhält man eine ausführliche Usenet-Anleitung und eine aktuelle Liste mit Servern gegen eine einmalige
Gebühr von 29,95 Euro.

Natürlich ist die Geschwindigkeit nicht vergleichbar mit den großen Providern die den Zugang gegen monatliche Gebühren anbieten. Außerdem ist die Navigation und Suche etwas umständlicher.

Da ich nur gelegentlich Zugriff auf das Usenet benötige ist für mich das Angebot von Usenetloads aber völlig ausreichend und ich würde hier nicht von Abzocke sprechen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 07.10.2008, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Der Etikettenschwindel in der Werbung dieser Firmen liegt bereits darin, das kostenloser Zugang zu 300 Terabyte Daten versprochen wird, die es auf keinem kostenlosen News-Server gibt.

Ich weiß nicht, wie oft ich es noch schreiben muss, dass Usenet selbst ist lediglich das Verteilernetzwerk zwischen den News-Servern selbst und den Usern, die auf irgendwelche News-Server zugreifen. Im Usenet gibt es überhaupt keine Daten. Weder 300 Terabyte noch sonst irgendeine Zahl. Das Usenet transportiert lediglich Daten. Im Internet gibt es auch keine Daten, sondern das Internet ist die Infrastruktur, mit der man auf Server zugreifen kann, auf denen irgendwelche Daten sind. Seien es Web-Seiten, deine E-Mails oder sonstige Daten.

Auf welche Daten du über einen News-Server zugreifen kannst, hängt von dem News-Server ab, mit dem du verbunden bist. Die News-Server unterscheiden sich vor allem in der Anzahl und Art der geführten Newsgroups, der Speicherungsdauer für Textnachrichten und Dateien und der Geschwindigkeit, die der News-Server liefert. Kostenlose News-Server, die mindestens 300 Terabyte Daten speichern, gibt es nicht.

Das ist auch die hauptsächliche Kritik, die ich an der Werbung dieser Firmen habe. Es wird etwas versprochen, was nicht geliefert werden kann. Kostenlose News-Server bekommst du auch ohne vorher 29 € bezahlt zu haben. Anleitungen zum Usenet gibt es hier im Usenet Guide oder in Usenet easy www.usenet-easy.de

Es gibt eine ganze Reihe von kostenlosen News-Servern, eine Liste gibt es zum Beispiel bei http://cord.de/proj/newsserverliste/
Bei http://teranews.com/index.html bekommst du für eine einmalige Einrichtungsgebühr von 3,95 $ vollen Zugriff zu deren News-Server, allerdings limitiert auf 50 MB pro Tag. Natürlich wird dieses Angebot in der Hoffnung gemacht, dass du früher oder später einen Upgrade auf einen richtigen Tarif machst. Deswegen steht dieser News-Server auch nicht in meinem Providervergleich, denn die richtigen Tarife sind verdammt teuer. Damit wird der kostenlose Download finanziert.

Die findolin Newsserver search engine http://www.muenz.com/ findet ebenfalls kostenlose News-Server, auf denen sogar gelegentlich Binärdateien gespeichert werden. Für die Suche nach passenden News-Servern gibt es dort sogar eine Suchmaschine. Allerdings handelt es sich bei vielen dieser News-Server um News-Server mit Sicherheitslücken, denn normalerweise kannst du nicht auf einen Binary News-Server zugreifen, ohne dort Kunde zu sein.
Deshalb habe ich auch diese Newsserversuchmaschine bisher nirgends verlinkt. Es ist zumindest fragwürdig, vielleicht sogar ein krimineller Akt, auf einen News-Server zuzugreifen, auf den du nur deshalb zugreifen kannst, weil der Administrator irgendwelche Sicherheitslücken nicht geschlossen hat.

Nenne mir bitte einen konkreten Gegenwert für 29 €, die diese Ausgabe rechtfertigen würden. Nenne mir einen Gegenwert, der über die Anleitungen auf Usenet Guide oder Usenet easy hinausgeht und bessere kostenlose News-Server liefert, als du sie in den hier verlinkten Listen findest. Und sag mir bitte auch, wie ich kostenlosen Zugriff zu 300 Terabyte Daten auf einem News-Server bekomme. Ich bin gespannt auf deine Antwort. Wink
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
markus
Junior Boss


Anmeldedatum: 16.08.2006
Beiträge: 202
Wohnort: Heidenheim a.d.Brenz

BeitragVerfasst am: 08.10.2008, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Also sorry, schelli, aber deine Aussage...

Erster Post und dann gleich soetwas.

Ich kommentiere sie nicht weiter, aber ich denke, jeder Leser kann sich denken, was ich hinter dem Post vermute!

Und erst recht, wenn man als "normaler User" im Usenet-Guide unterwegs ist, wo es alles kostenlos gibt und dann eine solche Aussage Rolling Eyes
_________________
Gruß: Markus

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name MSN Messenger
hellas
Schreib mal was!


Anmeldedatum: 06.10.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

Also, ich habe mich dort auch angemeldet. Unmittelbar nach der Anmeldung bekam ich auch die Zugangsdaten, loggte mich ein und richtete die Software nach Anleitung ein. Zuerst hatte ich Probleme mit der Suche im Usenet - mir wurde dann ein anderer Newsreader zugeschickt, mit dem die Suche einfacher war. Leider wurden nicht mehr alle Server der Serverliste betrieben - auf Anfrage bekam ich weitere Usenetserver mitgeteilt. Der Zugriff auf das Usenet funktioniert mittlerweile einwandfrei. Nach kleineren Anfangsschwierigkeiten (bei denen mir der Support jederzeit weiterhalf) habe ich nun Zugriff auf das Usenet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 06.10.2010, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ist ja schön, wenn Du positive Erfahrungen gemacht hast.

Hast Du diese Erfahrungen mal mit einem richtigen News-Server verglichen?

Denn offensichtlich bist du ein totaler Usenetneuling und hast vermutlich keine Ahnung, was man wie schnell aus dem Usenet laden kann. Oder, um es genauer zu sagen von einem News-Server laden kann.

Denn, auch dieser Irrtum findet sich in deinem Posting, indem du schreibst der Zugriff auf das Usenet funktioniert mittlerweile einwandfrei.

Es gibt keinen Zugriff zum Usenet, um das nochmal ganz klar zu sagen. Noch nicht einmal ein News-Server hat einen Zugriff zum Usenet. Ein News-Server ist mit anderen Newsservern durch Peering Abkommen verbunden, sie tauschen gegenseitig neue Messages aus, diese News-Server sind wiederum mit anderen Newsservern verbunden, aus dem Gesamt Verbund entsteht das Usenet.

Innerhalb des Gesamtverbandes Usenet gibt es Tausende von News-Servern, die ganz unterschiedlich eingestellt sind. Einige wenige, kommerzielle News-Server auf die man nur als Kunde Zugriff hat, speichern in mehr als 100.000 Newsgroups sämtliche Daten für mehr als ein Jahr, einige inzwischen sogar für mehr als zwei Jahre.

Das andere extrem sind News-Server von Universitäten, die grundsätzlich keine Binärdateien speichern und die Auswahl der auf ihrem News-Server vorhandenen Newsgroups auf das notwendige Minimum beschränken, um eine wissenschaftliche Arbeit mit dem Usenet zu ermöglichen.

Zwischen diesen beiden Extremen gibt es viele Zwischenstufen. So haben auch die meisten Internet Service Provider einen eigenen News-Server für ihre Kunden, einige wenige haben sogar Newsgroups mit Binärdateien auf ihrem News-Server, allerdings werden die Binärdateien dort oft schon nach wenigen Tagen wieder gelöscht, um Platz zu schaffen für neue Binärdateien.

Du schreibst, Du hättest nach einigen Anfangsschwierigkeiten Zugriff auf das Usenet. Du hast also Zugriff auf irgend einem News-Server, der wiederum Teil des Usenet ist.

Doch du schreibst nicht zur Geschwindigkeit, zur Vollständigkeit der Downloads, zur Retention und der Auswahl an zur Verfügung stehenden Newsgroups. Kürzlich scheint es schon ein Aha Erlebnis zu sein, überhaupt etwas an einem News-Server herunterladen zu können. Wenn du dich damit zufrieden gibst und bereit bist, dafür einen Geldbetrag zu zahlen, dann sei es dir unbenommen.

Doch wenn du versuchst, andere zu einer unnötigen Ausgabe für etwas, was es ohnehin kostenlos gibt, zu animieren, dann hast du mit mir gewiss keine Freude.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hellas
Schreib mal was!


Anmeldedatum: 06.10.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 07.10.2010, 07:35    Titel: Antworten mit Zitat

Leider, ich habe nicht gerade das große Hintergrundwissen zum Usenet. Meine Erfahrungen damit beziehen sich lediglich auf eine einjährige Mitgleidschaft bei Usenext. Dort stehen alle erdenklichen Dateien zum Download bereit (nach wissenschaftlichen Arbeiten habe ich nicht gesucht). Nach einem Jahr habe ich dort, wegen der zu hohen Gebühren, gekündigt und habe den Zugang mit Hilfe von Usenetloads eingerichtet. Dieser Zugang bietet das gleiche Angebot an Dateien und die Downloadgeschwindigkeit ist ähnlich. Alle Dateien werden immer vollständig heruntergeladen. Wie lange sie auf dem Server zwischengespeichert werden, kann ich nicht sagen. Entschuldige bitte nochmals, falls ich mich etwas ungenau, oder sogar eine falsche Aussage bzgl. des Usenets getroffen habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Abofallen Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

  Impressum Usenet-Suchmaschinen