Das Usenet Forum Foren-Übersicht
Das Usenet Forum
Das Usenet Forum Foren-Übersicht Forenübersicht
FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Profil Profil
private Nachrichten private Nachrichten
Registrieren Registrieren
Login
Benutzername:
Passwort:
Einlogt bleiben 

 

Usenet Guide:

Binary Groups
Text-Newsgroups
Software
Provider
Newsgroups
Was soll ein Newsreader für Anfänger können?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Eure Meinung ist gefragt
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 20.02.2007, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wird sicher kommen, dass mit dem Killfile.

Das glaube ich nicht. Eine Spezialität des Grabit liegt darin, dass Grabit nicht den kompletten Header in seine Datenbank schreibt. Ohne Header kann aber auch kein Killfile Filter implementiert werden.

Grabit müßte also komplett neu programmiert werden, damit Killfiles möglich werden.

Den Aufwand scheuen die sicher.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zomeda
Gast





BeitragVerfasst am: 10.05.2007, 07:24    Titel: Newsreader - für Blutige Anfäger bzw. Experten Antworten mit Zitat

Da Ich Mich seit geraumer Zeit intensiver mit dem Usenet beschätige
aber bislang nur " Test-Account's" hatte denke Ich das Ich mir
eine Meinung über die Nutzung des Usenet machen konnte.

Im WWW gibt es ziechtausende "Newsreader", bei denen sich aber
ein Nutzer der mit dem Usenet anfängt ziemlich Probleme hat.
( Mittlerweile vielleicht nicht mehr so arg )

Ich würde Mir gerne eine genau Suchfunktion wünschen.
Die dem Nutzer genauer bzw. auf die entsprechende
Textgruppe oder Binary verweist, vielleicht mit einer
erweiterten Suchfunktion.

Das mit der Bildervorschau halte Ich für nicht unbedingt notwendig.
Der Nutzer sollte nach der Bilddatei suchen und später selbst
entscheiden ob er sich eine Vorschau ansehen möchte bevor er
sich die Bilddatei auf den Rechner runterlädt.

Eine Chat Funktion wäre vom Prinzip nicht von bedauern, denn
man kann im Usenet "sicher" neue Menschen antreffen.
Diese Funktion sollte sich der Benutzer beim Installieren auswählen
ob er diese auf dem Rechner haben will oder auch nicht.
Es sollte aber auch möglich sein die Chat Funktion später
nachzuinstallieren oder sie freizuschalten.

Ein Bewertungssystem wäre auf jeden Fall meinerseits erwünscht.
Da Ich dann im Standen wäre - mir zwar eine eigene Meinung zu bilden
aber dennoch mich von den Meinungen anderer beeinflussen zu könne.
Soll heißen: Das es sicher eine positives Funtion wäre.

Killfiles: Sollte eigendlich bei allen Newsservern Standtart sein!


Die Idee mit dem Anfänger-Modus / Experten-Modus inde Ich
ziemlich gut. Denn wenn man sich besser mit dem Usenet auskennt
will man ja nicht jedesmal ein neues Programm installieren nur
weil es eine bestimmte Funktion bietet.
Somit ein klares " JA"
Aber ob Ich für den Experten-Modus zahlen würde ?,
Kommt ganz darauf an ob das Programm das Geld wert ist!

Schön wäre es wenn andere Funktionen integriert wären wie:
NZB - Dateien oder auch defekte Files reparieren und für die
nutzer die KEINEN Account mit einer Usenet-Flatrate
haben sollte ein Traffic-Balken vorhandensei nder zeigt
entweder wie viel man noch Downloaden kann oder wie viel
man schon runtegeladen hat.
"Ich tendiere zur ersten Anzeige"

mfG

Zomeda

PS: Das ist mein "eigener" Standpunkt den Ich bei einigen Newsreadern,
Programmen für's Usenet vermisse.
Nach oben
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 10.05.2007, 14:18    Titel: Was ist möglich bei einem Newsreader? Antworten mit Zitat

Im September 2006 haben wir hier in einer Provider Konferenz auch über einen gemeinsam zu entwickelnden Newsreader nachgedacht. Hintergrund ist unter anderem der Erfolg des Usenext/ Firstload Newsreaders, der über eine sehr gute integrierte Suchfunktion verfügt.

Jede Suchfunktion setzt jedoch voraus, dass sie mit einer Usenet Suchmaschine verküpft ist. Im Newsleecher ist eine Suchfunktion integriert, die wahlweise auf verschiedene, frei zugängliche Usenet-Suchmaschinen zugreift. Der Vorteil der integrierten Suche ist einfach der, dass ich direkt aus der Programm-Oberfläche den Download anfordern kann.

Doch ist der Newsleecher für blutige Anfänger nicht empfelenswert. Wer ihn in meinem Freundeskreis installierte, brauchte über die Anleitung im Usenet Guide hinaus immer umfangreichen Telefonsupport. Außerdem ist er nicht nur nicht kostenlos, sondern kostet sogar jedes Jahr erneut Geld.

Völlig unbekanntes Medium Usenet + komplexer Newsreader, damit ist ein Newbie immer überfordert.

Seit der Konferenz in Heidelberg ist Vieles geschehen. 2 Verfahren gegen Usenet Provider wurden vorläufig im Verfügungsverfahren entschieden. Bei dem ersten gegen Usenext ging es auch um eben diese Suchfunktion, die das Aufspüren urheberrechtlich geschützter Dateien wesentlich erleichtert. Usenext benutzt einen Indexing Server, auf den die Suchfunktion zugreift.

Bereits in Heidelberg wurden erhebliche juristische Bedenken gegen eine integrierte Suchfunktion geäußert. Der Verweis auf externe Usenet Suchmaschinen hingegen ist jur. unbedenklich.

Wie der Fall Usenext zeigt, hatten die Warner recht. Es wird also keinen Newsreader von uns geben, der über eine integrierte Suche verfügt.

Es gab auch sonst einigen Widerstand gegen eine gemeinsame Entwicklung, so dass dieses Projekt vorläufig auf Eis liegt.

Das Usenet war früher, vor dem Binary Boom, eine auschließließlich von Wissenschaftlern und Technikern genutze Plattform. Durch den Binary Boom drängten auch zunehmend Laien in das Usenet, die sich in dem unbekannten Medium zunächst einmal orientieren müssen.

Je leichter die Orientierung ist, desto eher kehrt der Newbee dem Usenet nicht frustriert den Rücken. Deswegen begrüßen viele Provider den Usenet Guide und verlinken auch darauf. Denn den idiotensicheren Newsreader gibt es bisher nicht.

Zitat:
Das mit der Bildervorschau halte Ich für nicht unbedingt notwendig.
Der Nutzer sollte nach der Bilddatei suchen und später selbst
entscheiden ob er sich eine Vorschau ansehen möchte bevor er
sich die Bilddatei auf den Rechner runterlädt.
Es gibt 2 Möglichkeiten, eine Thumbnail Vorschau zu realisieren:

1. Der Newsreader lädt die betreffenden Bilder vom Newsserver und befördert sie in ein temporäres Verzeichnis. Von diesen Bildern wiederum erstellt er Thumbnails, die in der Programm-Oberfläche angezeigt werden. Ein Klick auf das Thumbnail würde das Bild lediglich vom temporären Verzeichnis in den endgültigen Dowload-Ordner befördern. Das diese Vorgehen unsinnig ist, wird jedem klar, der ein Wenig darüber nachdenkt.

2. Die Provider laden in einen eigenen Thumnail-Server alle Bilder der darin indexierten Newsgroups und bieten über einen speziellen Newsreader den Thumbnail Download an.
Das wäre aus der Sicht des Users sicher begrüßenswert, denn Thumbnails lassen sich schnell laden und verursachen nicht viel Traffic.

Aus Sicht des Providers gäbe es nicht nur diverse technische Probleme zu lösen, sondern es würde sich auch ein jur. Problem stellen. Binaries sind im Usenet generell codiert, da das Usenet nur 7 Bit Zeichenketten kennt. Binaries haben 8 Bit.
Lediglich aus dem im Klartext auf dem Server vorliegenden Header kann der Inhalt einer Datei, je nach Namensgebung derselben, möglicherweise hervorgehen.

Würden die Bilder jedoch auf einen eigenen Thumbnail Server heruntergeladen und decodiert, würde sich auch die Frage stellen, ob ein Usenet Provider nicht vielleicht doch ein Content Provider ist und also auch für die indexierten Inhalte haftet.

Also wurde auch dieses Thema inzwischen fallen gelassen. Außerdem ist es mit DSL Geschwindigkeit überhaupt kein Problem, sich aus einem umfangreicheren Posting 1-2 Bilder probehalber herunter zu laden, anhand derer sich leicht entscheiden läßt, ob man die anderen Bilder dieses Postings haben möchte oder nicht.

Ich tue mich mit Dual Monitor Betrieb da besonders leicht, denn wenn ich im Usenet unterwegs bin, habe ich auf dem 2. Monitor den Windows Explorer geöffnet und sehe also unmittelbar nach dem Download, was ich mir da geladen habe.

Bewertungs- und Chatsysteme erfordern nicht nur die Einrichtung eigener Server nur zu diesem Zweck, sondern auch genau auf diese Server abgestimmte Software.

Eigentlich ist das Usenet selbst eine Art Chatsystem. Mit Ping:User kann ich jeden Teilnehmer einer Diskussion innerhalb einer Newsgroup direkt ansprechen. Dass der sich zunächst die Header laden muss, bevor er Dein Ping sieht, macht die Diskussion allerdings gegenüber einem spezialisierten Chatsystem relativ langsam. Außerdem kann jeder Usenet Teilnehmer weltweit Dein Ping lesen!
Aber Chat Systeme müssen in Deutschland moderiert und überwacht werden, auch wenn Du Dich, beispielsweise bei einem zwischengeschlechtlichen Chat, in einen privaten Chatraum zurückziehst, sehen die Moderatoren dennoch, über was ihr euch da austauscht.

Da ist mir des Usenet zehnmal lieber, auch wenns dann mit der Antwort etwas dauert. Wenigstens liegt es dann nur an mir, ob ich meine Identität preisgebe oder nicht.

Zitat:
Killfiles: Sollte eigendlich bei allen Newsservern Standtart sein!
Die Shareware Newsreader haben sie auch alle integriert.

Zitat:
auch defekte Files reparieren

geht natürlich nur, wenn es auch genügend PAR Dateien für eine erfolgreiche Reparatur gibt. Ist aber bereits in vielen Newsreadern integriert.

Zitat:
für die
nutzer die KEINEN Account mit einer Usenet-Flatrate
haben sollte ein Traffic-Balken vorhandensei nder zeigt
entweder wie viel man noch Downloaden kann oder wie viel
man schon runtegeladen hat.


Haben als konkrete Anzeige auch sehr viele Newsreader integriert. Man darf dann natürlich nicht vergessen, am Stichtag wieder auf Null zu stellen, sonst nützt das Ganze nichts. Ansonsten hast Du bei den Providern, die den Header Download nicht berechnen, immer eine höhere Anzeige auf dem Newsreader, als Du tatsächlich verbraucht hast.

Zitat:
sollte ein Traffic-Balken vorhandensei n
Hört sich ja ganz gut an, aber nützt nur dann was, wenn ich zuvor die Account Daten in den Newsreader eingetragen habe. Wer das vergisst, sieht dann garnichts.

Zitat:
Die Idee mit dem Anfänger-Modus / Experten-Modus inde Ich
ziemlich gut. Denn wenn man sich besser mit dem Usenet auskennt
will man ja nicht jedesmal ein neues Programm installieren nur
weil es eine bestimmte Funktion bietet.
Somit ein klares " JA"
Aber ob Ich für den Experten-Modus zahlen würde ?,
Kommt ganz darauf an ob das Programm das Geld wert ist!


Wie schon weiter oben gesagt, ist das gesamte Thema zuächst auf Eis gelegt. Das heißt aber nicht, das diese Diskussion sinnlos wäre, denn außer einigen Providern lesen auch einige Programmierer diesen Thread mit und sind für Anregungen sehr aufgeschlossen.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helgeh
Kennt sich schon aus


Anmeldedatum: 02.01.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10.05.2007, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Denkt auch an die Mac und Linux Anwender.
Tools, die es nur für Windows gibt errreichen leider keine Minderheiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
markus
Junior Boss


Anmeldedatum: 16.08.2006
Beiträge: 202
Wohnort: Heidenheim a.d.Brenz

BeitragVerfasst am: 13.05.2007, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Am besten wäre natürlich ein Newsreader, der Plattformunabhängig arbeitet, z.B. via Java!
_________________
Gruß: Markus

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name MSN Messenger
Trischer
Gast





BeitragVerfasst am: 14.04.2012, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hört sich auf jeden Fall interessant an:D
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Eure Meinung ist gefragt Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

  Impressum Usenet-Suchmaschinen