Das Usenet Forum Foren-Übersicht
Das Usenet Forum
Das Usenet Forum Foren-Übersicht Forenübersicht
FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Profil Profil
private Nachrichten private Nachrichten
Registrieren Registrieren
Login
Benutzername:
Passwort:
Einlogt bleiben 

 

Usenet Guide:

Binary Groups
Text-Newsgroups
Software
Provider
Newsgroups
Alphaload
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> alphaload
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 04.03.2007, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Damit hat aber Mr. Phantasia einen Vertrag am Hals. Hätte Mr. Phantasia die Testphase gekündigt und wäre diese Kündigung zurück gewiesen worden wegen Überschreiten des Downloadvolumens, dann hätte die Einrede wegen der unwirksamen Überraschungsklausel Sinn gemacht.

Zitat:
meine vermutungen bezüglich der nichtanklage und inkonsequenz von alphaload habe ich von anderen kommentaren abgeleitet, die beschrieben, dass sie viele mahnungen bekommen, aber einfach ignorieren.

Es scheint tatsächlich so zu sein, dass die Mainpean GmbH und ihre Tochterfirmen sowie die Proinkasso sich Bestens auf Drohgebärden verstehen, den Rechtsweg aber lieber doch nicht beschreiten.

Aber kann man sich darauf verlassen. Die Regelverjährung beträgt seit der Schuldrechtsreform 3 Jahre. § 199 BGB
Verjährungsbeginn ist der Schluss des Kalenderjahres, in dem die Fordeung enstanden ist.
So trifft das jedoch nur zu, wenn es keine verjärungshemmenden Umstände gibt, der in Deinem Fall jedoch vorliegt, denn die Identität des Schuldners ist bislang unklar.

Die Verjährungsfrist für Betrug beträgt 5 Jahre.

Lange Zeiträume, in denen noch viel passieren kann.

Kann sein, dass es innerhalb dieser Zeiträume die Gläubigerfirmen nicht mehr gibt und damit auch die Forderungen dieser Firmen untergehen. Kann auch nicht sein.

Kann sein, dass es auch in Zukunft bei Drohgebärden bleibt.

Mein ganz privater Rat: Wenn Du bis jetzt für alphaload ein Mr. Noname warst, dann bleibe es auch und gib nicht plötzlich per Überweisung Hinweise auf Deine Identität.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
barnie
Weiss, worums geht


Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 05.03.2007, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Habe am 3.3. sowie am 5.3. - also heute - wieder Schreiben von Proinkasso per Mail bekommen, wonach mitgeteilt wurde, dass dies die letzte Zahlungsaufforderung sein.

Beste Grüsse

Barnie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antagon
Kennt sich schon aus


Anmeldedatum: 09.01.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 06.03.2007, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Barnie!
Die von Dir zitierte "letzte Zahlungsaufforderung" (Posting vom 28.02.) erhalte ich von Proinkasso nun schon seit dem 23. Februar TÄGLICH zugemailt (außer Sonntags), d.h. ich habe bislang insgesamt 10 solche "letzten Zahlungsaufforderungen" erhalten. Dass ich meistens auf diese Schreiben reagiert und meine Gründe dargelegt habe, warum ich nicht bezahlen werde, hat die Herrschaften von Proinkasso nicht dazu bewegen können, auch nur ein einziges Mal sachbezogen auf meine Positionen einzugehen. Statt dessen erhalte ich immer dasselbe Standardschreiben - und ich bin sicher, morgen habe ich wieder ein solches Schreiben in meinem Posteingang.

Bei der hohen Quote an "Mahnungen", die ich von Proinkasso bekomme, frage ich mich, ob ich die nicht allmählich wegen Spamming belangen kann?

Ich werde jedenfalls jetzt von Briefe der Proinkasso nicht mehr beantworten, man erreicht ohnehin nicht, dass die sich mit den Einwänden ihrer "Kunden" sachlich auseinandersetzen. (Auch auf persönliche Schreiben an Benjamin A. Stolz [Geschäftsführer der Walea GmbH] und Andreas Richter [Geschäftsführer der Mainpean GmbH] habe ich übrigens -wen wundert's- keine Antwort erhalten.)

Insofern werde ich jetzt einfach warten, was weiter passiert - sollte die Walea/Mainpean/Proinkasso-Clique es auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen, dann bin ich jedenfalls (auch dank der hilfreichen Tipps hier im Forum!) bestens gewappnet.

Herzlichen Gruß,
Antagon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
barnie
Weiss, worums geht


Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 04.04.2007, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Antagon hat Folgendes geschrieben:
Insofern werde ich jetzt einfach warten, was weiter passiert - sollte die Walea/Mainpean/Proinkasso-Clique es auf eine Gerichtsverhandlung ankommen lassen, dann bin ich jedenfalls (auch dank der hilfreichen Tipps hier im Forum!) bestens gewappnet.

Stimmt Antagon. Das Forum hier liefert in der Tat nützliche Tipps. Ich habe mich auch entschlossen es auf jeden Fall bis zum bitteren Ende durchzuziehen.

Übrigens, den ganzen vergangenen und jetzigen Monat überflutete mich Proinkasso mit allerletzten Zahlungsaufforderungen. Der Gipfel kam heute an. Wir schreiben ja mittlerweile den 4. April 2007. In ihrer heutigen allerletzten Zahlungsaufforderung hiess es, dass der Betrag von 177 € bis spätestens zum 3. April geleistet werden solle. Wie soll ich das denn jetzt noch hinbekommen?

No comment!

Wünsche Euch allen frohe Ostern!

Beste Grüsse

barnie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
barnie
Weiss, worums geht


Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 22.05.2007, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallöochen,

wollte mich mal kurz melden und Bericht erstatten.

Seit dem letzten Posting bekomme ich von Proinkasso schier unzählige neue allerletzte Zahlungsaufforderungen mit fast ebenso vielen neuen Zahlungszielen per Mail mitgeteilt.

Herzlichst...

Barnie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 22.05.2007, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Da muss ja schon überlegen, ob das Spam Verbot nicht auch für Proinkasso gilt? Wink
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
barnie
Weiss, worums geht


Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 15.06.2007, 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebes Forum!

Es gibt etwas Neues. Am 11. Juni erhielt ich (wieder einmal) folgende Mail:

Zitat:
Sehr geehrte/r xxxx,

wir möchten Sie letztmalig auffordern, den ausstehenden Betrag der Alphaload Walea GmbH (www.alphaload.de) umgehend in Ausgleich zu bringen. Sie wurden angemahnt, da die Lastschrift von Ihrem Konto nicht abgebucht werden konnte. Bis jetzt ist keine Zahlung von Ihnen eingegangen.

Sie haben sich am xxxxx um xxxxxxx Uhr unter der gespeicherten IP xxxxxx bei alphaload.de angemeldet.

Zur Verifizierung haben Sie Ihre Telefonnummmer eingegeben.

>>Aktiviert>Software Login

Wir fordern Sie auf, den noch offenstehenden Betrag bis zum [b]18.06.2007 [/b]zu begleichen.

Bitte überweisen Sie 177,61 Euro auf das folgende Konto:

Proinkasso GmbH, Frankfurter Volksbank,
Konto-Nr.:610 150 10 76, BLZ 501 900 00

---- Zahlungen sind nur an die Proinkasso GmbH möglich ----

Bitte geben Sie auf dem Zahlungsbescheid Ihre Kundennummer an.
Ihre Kundennummer lautet: xxxxxxxxx

Sollten Sie aus dem Ausland (Österreich, Schweiz) überweisen benötigt Ihre Bank noch folgende Angaben:

interBank-AccNr (IBAN): DE565 019 0000 610 150 1076
Bank Identifier Code (BIC): FFVBDEFF (Swift-Code)

Die Forderung setzt sich aus folgenden Positionen zusammen: Alphaload Rechnung: 95,40 Euro + Mahnkosten (incl. Rücklastkosten): 13,50 Euro + Inkassokosten (gem. §284, 286 BGB): 68,71 Euro


Saldo 177,61 Euro


Dies ist die letzte Zahlungsaufforderung!

Weitere Mahnungen werden mit zusätzlichen Kosten, wie Zinsen usw. für Sie verbunden sein.

Bei Fragen können Sie uns werktags zwischen 09:00-12:00 und 14:00-17:00 Uhr unter 0180-5090516 (0,14 ?/min) telefonisch erreichen.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Proinkasso Team



Und die Tage bekam ich dann etwas ganz Neues zugesandt (dabei hatte ich doch eigentlichZeit bis zum 18.6. zu zahlen, den wir heute ja noch gar nicht haben) :




Zitat:
Sehr geehrter Herr xxxxx,

da Sie bis jetzt nicht die Zahlung geleistet haben möchten wir Sie auf die folgende Seite hinweisen:


http://recht.alphaload.de/aktuelles.html


Unser Mandant hat uns mit dem Einzug dieser offenen Forderung beauftragt.
Sie haben sich am xxxxxx (Ihre gespeicherte IP.: xxxxxxxxxx) unter www.alphaload.de angemeldet.

Zur Verifizierung haben Sie Ihre Telefonnummer eingegeben.

Der Gesamtbetrag in Höhe von 177,61 Euro ist bis zum 15.06.2007 (Zahlungseingang), unter Angabe des Aktenzeichens auf unser Konto zu zahlen:

Proinkasso GmbH
Frankfurter Volksbank
Konto-Nr.: 610 150 10 76
BLZ 501 900 00

Bitte geben Sie Ihr Aktenzeichen auf den Überweisungsträger an:
Ihr Aktenzeichen lautet: xxxxxxxxxxxxxxxxx

Sollten Sie aus dem Ausland (Österreich, Schweiz) überweisen benötigt Ihre Bank noch folgende Angaben:interBank-AccNr (IBAN): DE565 019 0000 610 150 1076; Bank Identifier Code (BIC): FFVBDEFF (Swift-Code)

Folgende Leistung wurde für Sie erbracht:

- Zugang zum Memberbereich www.alphaload.de

Dieser Zugang wurde von Ihnen genutzt.
>>Aktiviert>Software Login

Für diese Leistung schulden Sie einen Betrag in Höhe von 177,61 Euro. Leider haben Sie auf die bisherigen Mahnungen - zuletzt vom 11.6.2007 - nicht gezahlt. Um weitere Kosten zu vermeiden, fordern wir Sie auf, die ausstehende Summe zzgl. der aufgelaufenen Verzugskosten umgehend zu begleichen.

Die von Ihnen zu zahlende Gesamtforderung setzt sich wie folgt zusammen:

Grundforderung unseres Mandanten 95,40 Euro
bisherige Mahnkosten unseres Mandanten 13,50 Euro
Inkassogebühren 68,71 Euro

noch offener Gesamtbetrag 177,61 Euro

Nach Ablauf dieser Frist werden wir uns die Forderung abtreten lassen und ein gerichtliches Mahnverfahren gemäß §§ 688 ff. ZPO gegen Sie einleiten, wodurch erhebliche Kosten für Gericht und Anwalt, nötigenfalls auch Vollstreckungskosten für den Gerichtsvollzieher auf Sie zukommen.

Ein gerichtliches Vollstreckungsverfahren kann sich außerdem negativ auf Ihre allgemeine Kreditwürdigkeit auswirken. Zahlen Sie deshalb in Ihrem eigenen Interesse innerhalb der gesetzten Frist. Bei Zahlungsschwierigkeiten senden Sie uns bitte das nachfolgende Formular per Brief an die Proinkasso GmbH, Rodenbacher Chaussee 6, 63457 Hanau oder per Fax 06181-90601028 zu.

---------------------------------------------------------------------------

- Bitte schicken Sie diese Vereinbarung per Telefax an 06181-90601028 -

Postanschrift:

Proinkasso GmbH
Rodenbacher Chaussee 6

D- 63457 Hanau


Ratenzahlungsvereinbarung (ohne Mehrkosten)

Hiermit erkenne ich die oben genannte Forderung in vollem Umfang an. Da ich den Betrag nicht einer Summe ausgleichen kann, möchte ich in monatlichen Raten zahlen:

Aktenzeichen: xxxxxxxxxxxxxxxxx
Anzahl der Raten (max 6 Raten):..........................................

1. Rate am (spätestens 3 Wochen nach Zustellung):..........................................

Ihre Telefonnummer (bei Rückfragen):..........................................
________________________________________________________________

Ihre Bankverbindung zum Abbuchen der Raten:..........................................

Kontoinhaber:..........................................

Kontonummer:..........................................

Bankleitzahl:..........................................

Name der Bank:..........................................



.......................................... ..........................................

Datum Unterschrift


Bei Fragen können Sie uns werktags zwischen 09:00-12:00 und 14:00-17:00 Uhr unter 0180-5090516 (0,14 Euro/min) telefonisch erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Proinkasso Team

Proinkasso GmbH
Rodenbacher Chaussee 6
63457 Hanau

Bekannt durch Rundfunk und TV
Zugelassenes Inkasso-Unternehmen nach Art.1 § 1 Abs. 2 des RBerG

Proinkasso GmbH
Rodenbacher Chaussee 6
D-63457 Hanau
HR Hanau HRB 7142
Geschäftsführer: Stefan Straßburg
Amtsgericht Hanau HRB 7142, Steuernr.: 35 241 40105


Seltsam. In der vorletzten Mahnung hiess es noch, dass ich bis zum 18.6. Zeit hätte zu zahlen, nun auf einmal soll es angeblich der 15.6. gewesen sein. Wissen die eigentlich noch was die alles so anmahnen?

Na ja, wenigstens kam jetzt nach schier unendlichen Mahnmails mal ein neuer Text. Very Happy Mal sehen wann der Mahnbescheid kommt...

Viele Grüsse

Barnie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ManatWork
1ter Post


Anmeldedatum: 27.06.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 27.06.2007, 09:25    Titel: Die sind echt drauf Antworten mit Zitat

Hallo Ihr,

jetzt möchte ich dazu auch mal was sagen.

Meiner Meinung nach is diese Abzocke ein Riesenbluff. Ich habe mich vor über einem Jahr angemeldet und innerhalb den 14 Tagen wieder gekündigt, allerdings hatte ich die 2GB überschritten, daher war anscheinend das Abo rechtskräftig. Und außerdem hätte die Kündigung an eine 0190-Nr. gehen sollen, die knapp € 10,-- kostet.

Seither bekomme ich Mahnungen von Alphaload, bzw, Proinkasso per mail (übrigens, Mahnungen per E_Mail sind nicht rechtskräftig), natürlich mit den Drohungen.

Jetzt nach Ablauf des einen Jahres kam wieder eine Mail von Alphaload, mein Vertrag hätte sich verlängert und ich solle doch bezahlen.

Keinen Heller bekommen die von mir, gegen einen Mahnbescheid würde ich Einspruch einlegen, vor Gericht würde ich ziehen.

Ich habe diesen Fall mal an BIZZ gesendet, vielleicht greifen die das Thema auf, das wäre doch ein Fass ohne Boden...

Viele Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
barnie
Weiss, worums geht


Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 29.06.2007, 08:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Mittlerweile sehe ich das genau so wie ManatWork. Nachdem mir zuletzt ja die Drohung eines Mahnbescheids per email übermittelt wurde (siehe zwei Posts vorher) bekam ich heute nun wieder mal eine von den mittlerweile unzähligen (allerletzten) Zahlungsaufforderung. Laughing

Diesmal ist das Zahlungsziel der 12.7.2007. Laughing

Werde gleich zur Bank gehen und die Kohle überweisen.
Aber nur, wenn nichts dazwischen kommt.

Beste Grüße
Barnie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
markus
Junior Boss


Anmeldedatum: 16.08.2006
Beiträge: 202
Wohnort: Heidenheim a.d.Brenz

BeitragVerfasst am: 03.07.2007, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Die Kohle überweißen...würde ich nicht machen, AL ist doch viel zu teuer!
_________________
Gruß: Markus

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name MSN Messenger
engine
Schreib mal was!


Anmeldedatum: 05.07.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.07.2007, 12:19    Titel: alphaload mahnungen Antworten mit Zitat

hallo ich habe auch so ein ähnliches problem

Sehr geehrter xxx xxxxxx,

wir haben Sie mehrmals angemahnt die Forderung der Walea GmbH www.alphaload.de in Höhe von 177,61 Euro zu begleichen.

Ihre Anschrift (Briefanschrift) ist (wissentlich?) falsch von Ihnen eingegeben worden. Der Brief kam mit dem Hinweis "Empfänger unter der angegebenen Anschrift nicht zu ermitteln" an uns zurück.

Sollten wir in den nächsten Tagen weder eine Zahlung verbuchen können noch eine sonstige Rückmeldung auf diese Email erhalten, werden wir zudem technisch überprüfen lassen, ob die uns vorliegenden Personendaten zu der hier verwendeten Email-Adresse passen.


Wir werden damit ermitteln, ob unter Umständen betrügerisch im falschen Namen bestellt wurde, siehe fortfolgende Beispiele:

http://recht.alphaload.de/aktuelles/fall-04.pdf;jsessionid=983C9AAFE4ACC1B8FA92D7D89B5E455E

http://recht.alphaload.de/aktuelles/fall-02.pdf;jsessionid=983C9AAFE4ACC1B8FA92D7D89B5E455E

http://recht.alphaload.de/aktuelles/fall-07.pdf;jsessionid=983C9AAFE4ACC1B8FA92D7D89B5E455E

weitere Ermittlungsverfahren, Strafanzeigen, Urteile etc. finden Sie unter


http://recht.alphaload.de/aktuelles.html

Gerne helfen wir Ihnen mit einer Ratenzahlung weiter (siehe unten).


Zur Verifizierung des Dienstleistungsvertrages mit der Walea GmbH haben Sie Ihre Telefonnummer eingegeben.
xxxxxxxxx real!

Der Gesamtbetrag in Höhe von 177,61 Euro ist bis zum 17.07.2007 (Zahlungseingang), unter Angabe des Aktenzeichens auf unser Konto zu zahlen:

Proinkasso GmbH
Frankfurter Volksbank
Konto-Nr.: 610 150 10 76
BLZ 501 900 00

Bitte geben Sie Ihr Aktenzeichen auf den Überweisungsträger an:
Ihr Aktenzeichen lautet: xxxxxxxxxxxx
Sollten Sie aus dem Ausland (Österreich, Schweiz) überweisen benötigt Ihre Bank noch folgende Angaben:interBank-AccNr (IBAN): DE565 019 0000 610 150 1076
Bank Identifier Code (BIC): FFVBDEFF (Swift-Code)

Folgende Leistung wurde für Sie erbracht:

- Zugang zum Memberbereich www.alphaload.de

Dieser Zugang wurde von Ihnen genutzt.
>>Aktiviert<<am>>Securepin-Verifizierung durchgeführt ()<<am>>Vertragswechsel zu "Alphaload 20 GB Paket" beantragt<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>Software Login<<am>>17,37 MB verbraucht<<am>>8,87 MB verbraucht<<am>>775,35 MB verbraucht<<am>>695,82 MB verbraucht<<am>>11,43 KB verbraucht<<am>>1,51 GB verbraucht<<am>>1,8 GB verbraucht<<am>>1,81 GB verbraucht<<am>>3,51 GB verbraucht<<am>>2,36 GB verbraucht<<am>>3,41 GB verbraucht<<am>>5,98 GB verbraucht<<am>>2,32 GB verbraucht<< am 13.02.2007

Für diese Leistung schulden Sie einen Betrag in Höhe von 177,61 Euro. Leider haben Sie auf die bisherigen Mahnungen - zuletzt vom 2.7.2007 - nicht gezahlt. Um weitere Kosten zu vermeiden, fordern wir Sie auf, die ausstehende Summe zzgl. der aufgelaufenen Verzugskosten umgehend zu begleichen.

Die von Ihnen zu zahlende Gesamtforderung setzt sich wie folgt zusammen:

Grundforderung unseres Mandanten 95,40 Euro
bisherige Mahnkosten unseres Mandanten 13,50 Euro
Inkassogebühren 68,71 Euro

noch offener Gesamtbetrag 177,61 Euro

Nach Ablauf dieser Frist werden wir uns die Forderung abtreten lassen und ein gerichtliches Mahnverfahren gemäß §§ 688 ff. ZPO gegen Sie einleiten, wodurch erhebliche Kosten für Gericht und Anwalt, nötigenfalls auch Vollstreckungskosten für den Gerichtsvollzieher auf Sie zukommen.

Ein gerichtliches Vollstreckungsverfahren kann sich außerdem negativ auf Ihre allgemeine Kreditwürdigkeit auswirken. Zahlen Sie deshalb in Ihrem eigenen Interesse innerhalb der gesetzten Frist. Bei Zahlungsschwierigkeiten senden Sie uns bitte das nachfolgende Formular per Brief an die Proinkasso GmbH, Rodenbacher Chaussee 6, 63457 Hanau oder per Fax 06181-90601028 zu.

---------------------------------------------------------------------------

- Bitte schicken Sie diese Vereinbarung per Telefax an 06181-90601028 -

Postanschrift:

Proinkasso GmbH
Rodenbacher Chaussee 6

D- 63457 Hanau


Ratenzahlungsvereinbarung (ohne Mehrkosten)

Hiermit erkenne ich die oben genannte Forderung in vollem Umfang an. Da ich den Betrag nicht einer Summe ausgleichen kann, möchte ich in monatlichen Raten zahlen:

Aktenzeichen: xxxxxxxx

Anzahl der Raten (max 6 Raten):

1. Rate am (spätestens 3 Wochen nach Zustellung):

Ihre Telefonnummer (bei Rückfragen):
...................................................................

Ihre Bankverbindung zum Abbuchen der Raten:

Kontoinhaber:

Kontonummer:

Bankleitzahl:

Name der Bank:


............ ...................
Datum Ihre Unterschrift


Bei Fragen können Sie uns werktags zwischen 09:00-12:00 und 14:00-17:00 Uhr unter 0180-5090516 (0,14 Euro/min) telefonisch erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Proinkasso Team

Proinkasso GmbH
Rodenbacher Chaussee 6
63457 Hanau

Bekannt durch Rundfunk und TV
Zugelassenes Inkasso-Unternehmen nach Art.1 § 1 Abs. 2 des RBerG

Proinkasso GmbH
Rodenbacher Chaussee 6
D-63457 Hanau
HR Hanau HRB 7142
Geschäftsführer: Stefan Straßburg
Amtsgericht Hanau HRB 7142, Steuernr.: 35 241 40105



was soll ich machen ?`die haben meine echte tele nummer ,können die mich da belangen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 05.07.2007, 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Das alte Problem mit den Fake Anmeldungen. Wenn schon FaKe, dann richtig.

Wobei Fake Anmeldungen strafrechtlich Betrug sind, dieser jedoch wegen Geringfügigkeit in der Regel nicht verfolgt wird.

Dafür gibt es aber keine Garantie.

Dieses Forum dient eigentlich nicht dazu, Betrügern aus der Patsche zu helfen. Wer sich mit seinen korrekten Daten bei einem Usenet Provider angemeldet hat und dessen nachweisbare Kündigung aus welchen Gründen auch immer nicht anerkannt wurde, kann hier gerne Hilfe erhalten, soweit nicht eine Rechtsberatung im Einzelfall erwartet wird, die in Deutschland den rechtsberatenden Berufen vorbehalten bleibt.

Wer sich mit teilweise falschen Daten eine Leistung erschleicht, begeht Betrug.

Wenn ein Minderjähriger neugierig auf das Usenet ist und für einen Testzugang eine falsche Altersangabe macht, kann ich das ja noch irgendwie verstehen. Aber auch das ist nicht nötig, denn "Usenet auch für Jugendliche?" bietet auch Minderjährigen eine Auswahl an Usenet Providern, die nicht mit dem Taschengeldparagrafen kollidieren.

Zum Schluss noch: Das das Deine Telefonnummer ist, weißt Du. Die Gegenseite müßte den Nachweis erbringen, dass der Inhaber der Telefonnummer auch der Fake Besteller ist. Bei diesem Nachweis wünsche ich schon jetzt viel Spaß.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
engine
Schreib mal was!


Anmeldedatum: 05.07.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.07.2007, 14:29    Titel: alphaload mahnungen Antworten mit Zitat

ja ich weiß fake anmeldungen usw wollte das halt mal ausprobieren

das ganze is schon ganze weile her und hab daraus gelernt aber wie gehts jetz weiter ? was soll ich machen ich bitte euch um eure hilfe!

icq=289222500
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
markus
Junior Boss


Anmeldedatum: 16.08.2006
Beiträge: 202
Wohnort: Heidenheim a.d.Brenz

BeitragVerfasst am: 05.07.2007, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm, lustig, heute hats mich auch mal erwischt, allerdings im Gegenteil. Ich habe heuet eine ÜBERWEISUNG in Höhe von 0,01€ von Alphaload erhalten...Naja, die netten Herren bekommen gleich mal eine freundliche Mail von mir....
_________________
Gruß: Markus

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name MSN Messenger
engine
Schreib mal was!


Anmeldedatum: 05.07.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 05.07.2007, 14:37    Titel: alphaload mahnungen Antworten mit Zitat

gibs hir keinen der mir helfen könnte ? selbst ein scheiß faker hat ne gammel chance verdient. Also ich bitte euch nochmal ,hilft mir!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> alphaload Alle Zeiten sind GMT
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 4 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

  Impressum Usenet-Suchmaschinen