Das Usenet Forum Foren-Übersicht
Das Usenet Forum
Das Usenet Forum Foren-Übersicht Forenübersicht
FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Profil Profil
private Nachrichten private Nachrichten
Registrieren Registrieren
Login
Benutzername:
Passwort:
Einlogt bleiben 

 

Usenet Guide:

Binary Groups
Text-Newsgroups
Software
Provider
Newsgroups
Suche Newsreader für Usenet-Newbie

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Newsreader
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lord-Anubis
Hat schon ein bisschen was geschrieben


Anmeldedatum: 26.12.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 27.12.2007, 00:42    Titel: Suche Newsreader für Usenet-Newbie Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin noch Newbie in Sachen Usenet und bin auf den Suche nach einem Newsreader und Provider (anderer Thread).

Ich suche einen Newsreader der für Newbies nicht allzu kompliziert ist, und wenn möglich in deutsch.

Er muss nicht unbedingt kostenlos sein, wenn kostenpflichtig dann aber nur einmalig.

Wie sieht es z.B. mit News File Grabber aus ?
Ist der brauchbar (auch für Anfänger)?
Gibts es vielleicht bessere, bzw. andere Empfehlungen ?


Gruß

Lord-Anubis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpfy
Beliebt hier


Anmeldedatum: 19.04.2007
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 27.12.2007, 01:00    Titel: Antworten mit Zitat

Wie in dem anderen Thread bereits angedeutet, nutze ich den NFG nicht und kann somit dazu auch nichts schreiben.
Als Alternative kann ich dir den Ultraleecher empfehlen! Die aktuelle Beta-Version (wobei nicht von Beta irritieren lassen) ist schon wirklich gelungen. Der Ultraleecher ist in deutsch und kostet eine einmalige Gebühr. Lediglich die integrierte Suchfunktion kostet jährlich etwas, muss man aber nicht nehmen, hat auf die anderen Funktionen keinen einfluß.
Solltest du ohne Headerdownload, also nur mit NZB-Dateien (und dem "drumherum") arbeiten wollen, kann ich dir alt.binz wärmstens empfehlen. Die letzte öffentliche Version (0.25.0) ist kostenlos und schon zum größten Teil in deutsch. Aktuelle Versionen gibt es gegen eine einmalige "Spende"!
Allerdings gilt grad bei den Newsreadern, wohl mehr noch als bei den Providern, am besten selber testen! Denn die persönlichen Gewohnheiten/Vorlieben variieren doch schon arg!

Schlumpfy
_________________
Sag nicht alles was du weißt, aber wisse immer was du sagst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lord-Anubis
Hat schon ein bisschen was geschrieben


Anmeldedatum: 26.12.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 27.12.2007, 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

Also Header-Download sollte er schon beherrschen.
Ich habe gelesen das der Ultraleecher für Anfänger weniger geeignet ist.
Kannst du das ev. bestätigen oder verneinen?
Wäre die Suche denn brauchbar?

Kennt sich sonst jemand mit dem News File Grabber aus und kann was dazu sagen ?


Gruß

Lord-Anubis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 27.12.2007, 04:17    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist schon fast ein Jahr her, dass ich den NFG das letzte Mal benutzt habe. Ich denke schon, dass er viele Funktionen hat, die ihn für Anfänger interessant machen. Z.B. fasst er alle Postings mit gemeinsamen Betreff zu einem Posting zusammen. Das macht Newsgroups wesentlich übersichtlicher. Das läßt sich natürlich auch aufklappen. Aus seiner Oberfläche heraus kannst Du mit den PAR Files überprüfen und reparieren, Multiparts kannst Du entpacken oder zusammenfügen.

Die uneingeschränkte Trial läuft einen Monat. Wie Schlumpfy schon schrieb, Newsreader sind Geschacksache, also ausprobieren. Weiß schon, unbekanntes Medium Usenet, welchen Provider nehme ich, welchen Newsreader und dann, welche von den vielen Newsgroups abonniere ich?

Ist halt was für Entdeckungsreisen.
Aber es macht Spaß. Usenet Suchmaschinen und NZB Boards erleichtern die Orientierung.

Zitat:
Wäre die Suche denn brauchbar?

Suche innerhalb des Newsreaders ist bequemer als mit Suchmaschinen. Von einer Suchmaschine läßt Du Dir NZB erstellen, öffnest sie im Browser oder speicherst sie auf Vorrat ab, bei einer im Newsreader integrierten Suchfunktion kannst Du den Download direkt aus dem Newsreader heraus starten.

Das ist der wesentliche Unterschied.

Die Qualität der Suche hängt von anderen Faktoren ab. Wieviel Newsgroups werden durchsucht, wie lang ist die Retention des Newsservers, auf dem die Suche aufsetzt, werden Boolche Operatoren unterstützt ( AND; OR; Platzhaltersuche mit *;Ausschließen mit -), kann man die Suche sonst noch einengen?

Das hat aber nichts mit integriert oder nicht integriert zu tun. Tja, und außer den redaktionell betreuten Suchmaschinen sind Suchmaschinen kostenlos, also nur, damit Du direkt aus der Programmoberfläche die Suche nutzen kannst, jedes Jahr erneut zahlen?

Schlumpfy und sein Team sind sehr experimentierfreudig und haben damit ein wesentlich weiteres Erfahrungsspektrum als ich. Ich habe seit 2 Wochen die neue, noch geheime Beta von Usenext und hab sie noch nicht mal installiert, obwohl man bei Usenext gern meine Meinung hätte. Wenn der Utraleecher nur halb so kompliziert sein sollte wie der Newsleecher, dann ist er für Anfänger nicht geeignet!

Wer in meinem Freundeskreis den Newsleecher installiert hat, kam ohne ausführlichen Telefonsupport nicht damit klar, trotz der umfangreichen Anleitung im Usenet Guide. Und das waren alles Leute, die seit vielen Jahren mit PC's arbeiten.

Zitat:
Also Header-Download sollte er schon beherrschen.
Auch damit muss man erst mal den Umgang lernen. Newsgroups wie boneless und die Option, alle Header zu laden, können Dir durchaus für ein Paar Stunden den PC lahmlegen. Bis Du 100 Millionen Header geladen hast, das dauert halt. Anschließend hat Deine Header-Datenbank gut 10 GIG, nur aus dieser einen Newsgroup. Wenn ich auf Entdeckungsreisen gehe und mir unbekannte Newsgroups durchforste, beschränke ich mich inzwischen auf 10 000 Header pro Newsgroup, das reicht für einen ersten Eindruck und legt mir nicht den PC lahm, wenn ich 20 Newsgroups gleichzeitig updatete. Aber das musste ich auch erst mal lernen.

Das Usenet it halt doch was ganz Eigenes.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZOMEDA
Beliebt hier


Anmeldedatum: 14.07.2007
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 27.12.2007, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Lord-Anubis hat Folgendes geschrieben:

Ich habe gelesen das der Ultraleecher für Anfänger weniger geeignet ist.


Also eines mal vorab,nur weil man irgendwo etwas ließt heißt das noch lange nicht das es mit deiner meinung/eindruck übereinstimmen muss.

Der News File Grabber reich meiner ansich nach allemal aus , um ein wenig einen einblick in das Usenet zu bekommen.
Zum Ultraleecher kann ich aus eigener Erfahrung sagen das ich selbst gut damit zurecht gekommen bin,soll aber nicht heißen das du selbst auch damit zurecht kommen wirst.

Schlumpfy hat Folgendes geschrieben:

Allerdings gilt grad bei den Newsreadern, wohl mehr noch als bei den Providern, am besten selber testen! Denn die persönlichen Gewohnheiten/Vorlieben variieren doch schon arg!


Der Meinung bin ich auch Schlumpfy.

ZOMEDA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpfy
Beliebt hier


Anmeldedatum: 19.04.2007
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 27.12.2007, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Lord-Anubis hat Folgendes geschrieben:
Ich habe gelesen das der Ultraleecher für Anfänger weniger geeignet ist. Kannst du das ev. bestätigen oder verneinen?
Das kann ich nicht bestätigen!
Dazu aber kurz was Grund legendes: Beim Nutzen des Usenet via Headerdownload, sollte man diese "Ein-Klick-Mentalität" ganz schnell vergessen. Programm starten, Knopf drücken und schon sind die Downloads da, funktioniert halt nicht. Dieser Mentalität kommen Anbieter wie Usenext sicher deutlich näher entgegen. Daher wohl auch der große Erfolg. Wurde der Zugang zum Usenet der breiten Masse doch erst durch Anbieter wie Usenext, die eine ziemlich einfach zu nutzende Software (durch Verwendung eines Indexservers) bereitstellen, "schmackhaft" gemacht. Aber selbst dort gibt es noch Leute, die beim Eingeben der Zugangsdaten, schier an die Grenzen ihrer Möglichkeiten stoßen und sich über den Sinn einer PC-Anschaffung vielleicht grundsätzlich nochmals Gedanken machen sollten. Das als persönliche Anmerkung am Rande.
Das man die Zahl der Newsgroups im Rahmen halten sollte , wie auch schon von Kavi geschrieben, kann ich nur bestätigen und der Zahl 10000 beim ersten Abruf einer Gruppe kann ich mich nur anschließen. Desweiteren die Aufbewahrungszeit der Header auf der Platte nicht zu hoch wählen!
Zurück zum Ultraleecher und warum er auch für Einsteiger geeignet ist:: Servereinstellungen, Gruppen abonnieren/verwalten, Header downloaden und den eigentlichen Download durchführen müssen alle Newsreader. Der Unterschied dabei liegt dann da, wie sie diese Aufgaben erledigen. Beim Ultraleecher können zusammen gehörige Postings ebenfalls zusammengefasst dargestellt werden, so fern die entsprechende Kodierung beim Posting vorhanden ist. Downloads werden, wenn gewünscht und eingestellt, automatisch repariert und entpackt. Wobei nur so viele Reperaturdateien geladen werden, wie auch wirklich benötigt werden. Im Idealfall macht man also einen Doppelklick in der Kompaktansicht auf den gewünschten Header und den Rest erledigt dann das Programm alleine. Gleiches auch bei NZB-Dateien, die entweder direkt aus dem Webbrowser oder durch anklicken auf der Festplatte gespeicherter Dateien importiert werden (wenn verknüpft) und der Rest dann wieder automatisch abläuft. Deshalb finde ich persönlich Exclamation schon, das das Programm durchaus auch für Einsteiger geeignet ist. Allerdings kann das Teil halt noch wesentlich mehr und das mag durchaus auf den Neueinsteiger erstmal als zuviel und abschreckend wirken.
Wie schon geschrieben und auch von Kavi und ZOMEDA bestätigt, ausprobieren ist der beste und wohl auch erfolgreichste Weg zu einer Auswahlentscheidung! Genau dafür gibt es ja auch die Trial-Zeiten!

Kavi hat Folgendes geschrieben:
sind Suchmaschinen kostenlos, also nur, damit Du direkt aus der Programmoberfläche die Suche nutzen kannst, jedes Jahr erneut zahlen?

Dem kann man nichts großes mehr hinzufügen. Es erspart lediglich die NZB-Dateierstellung/Verwaltung, was ein "einfacheres" Arbeiten zur Folge hat. Die Ergebnisse sind nicht besser, als bei den kostenlosen Web-Suchmaschinen. Und ob man dafür Geld ausgibt, muß jeder für sich entscheiden.

Kavi hat Folgendes geschrieben:
Das Usenet ist halt doch was ganz Eigenes.

Wohl war, und wenn man sich etwas ausführlicher mit auseinander setzt auch etwas sehr feines!

So, nun aber genug mit tipseln! Wink

Schlumpfy
_________________
Sag nicht alles was du weißt, aber wisse immer was du sagst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lord-Anubis
Hat schon ein bisschen was geschrieben


Anmeldedatum: 26.12.2007
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 27.12.2007, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

OK, besten Dank für die sehr ausführlichen Antworten.
Dann werde ich einfach mal ein paar Newsreader ausprobieren,
und dann bei dem bleiben der mir am meisten zusagt.
Grundsätzlich scheint ja keiner der genannten wirklich schlecht zu sein.
Ob der Ultraleecher mir dann gefällt werde ich ja sehen.


Gruß
Kebap11
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Newsreader Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

  Impressum Usenet-Suchmaschinen