Das Usenet Forum Foren-Übersicht
Das Usenet Forum
Das Usenet Forum Foren-Übersicht Forenübersicht
FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Profil Profil
private Nachrichten private Nachrichten
Registrieren Registrieren
Login
Benutzername:
Passwort:
Einlogt bleiben 

 

Usenet Guide:

Binary Groups
Text-Newsgroups
Software
Provider
Newsgroups
Kündigung nicht anerkannt & NACH 4 MONATEN ABBUCHUNG

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> alphaload
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mohni
Schreib mal was!


Anmeldedatum: 04.12.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 09:02    Titel: Kündigung nicht anerkannt & NACH 4 MONATEN ABBUCHUNG Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen.
Ich habe Eure Beiträge schon alle durchgelesen und fühle mich endlich nicht mehr ganz allein gelassen... Dieser Alphaload-Club scheint ja wirklich ein Top-Verein zu sein.
Vielleicht kann mir von Euch einer helfen und seine Erfahrungen mitteilen.
Ich habe am 12.07. den Test-Account angemeldet und nach einem Test direkt am 13.07. per Mail gekündigt. Hatte mich also eingeloggt und testweise was runtergeladen. Am 13.07. kam dann kurioserweise auch eine Mail, dass mein Kündigungswunsch bedauert werde. Gem. der aktuellen AGB ist die Kündigung per Mail also gelesen und zur Kenntniß genommen worden.
In der Mail stand jedoch, ich solle schriftlich kündigen oder per Fax für 9,90 EUR (für die Eiligen stand dort wörtlich...). Das fand ich natürlich unheimlich frech und habe darauf hin per Post eine weitere Kündigung geschickt. Diese Kündigung ist auch eingegangen, sehr knapp zugegebeneweise, aber sie ist zumindest so eingegangen, dass die netten Damen und Herren sie genau 1 (!) Tag nach Ablauf der Frist bearbeitet haben. Ich habe also dann als nächste Reaktion am 27.07. eine Mail bekommen, dass die Kündigung zum 27.07.2007 aktzeptiert wird. Das habe ich ehrlich gesagt gar nicht richtig wahrgenommen (das 07), bis ich am gleichen Abend noch eine Rechnung per Mail bekam. Diese Mail habe ich dann am 28.07. direkt zurück geschickt, mit der Bitte diese Rechnung zu stornieren, da ich rechtzeitig gekündigt habe (E-Mail am Folgetag der Anmeldung und per Brief, ich glaube am 25.07. abgeworfen.) Es wurde mir sogar bestätigt, dass der Brief am 26.07 eingegangen sei, dies aber gem. der AGB nicht ausreiche. Die damaligen AGB habe ich nicht für voll genommen, da mir diese kuriosen Kündigungsfristen als nicht rechtsgemäß erschienen. Ich habe dann noch einige Mails hin und her geschrieben (alle noch vorhanden), ohne jedoch eine Einigung erzielen zu können. Ich habe es dann irgendwann aufgegeben und weiterhin auch nichts mehr von Alphaload gehört. Bis dann HEUTE (!!!), nach knapp 4 Monaten eine Abbuchung auf meinem Konto war. Die habe ich jetzt direkt zurückgeholt und bin mal gespannt, wie die Sache weitergeht. Kann ich jetzt mit einem Briefchen oder eine Mail von dieser Inkasso-Truppe rechnen oder was meint Ihr?`Habe ich mich denn soweit richtig verhalten oder mit was muss ich jetzt rechnen? Ich habe alle Mails noch gespeichert und kann sowohl den Eingang der Mail am 13.07. als auch den Eingang des Briefes am 26.07. darlegen, dies wurde mir ja beides bestätigt, jedoch nciht als ausreichend gem. der ABG anerkannt. Da meines Erachtens nach diese AGB schon unhaltbar waren und wie schon oft diskutiert hier wahrscheinlich eher andere Richtlininen (BGB???) gelten, dürfte ich doch eigentlich im Recht sein, oder?

Würde mich sehr freuen mal was zu hören, vielleicht hat auch einer rechtlich Ahnung.

Schönen Gruß und besten Dank,
der Mohni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 1002

BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit ich das sehe, hast Du Dich absolut korrekt verhalten.
Zitat:
Die vertragliche Entgeltpflicht entsprechend der Preisliste beginnt für den Kunden nach Ablauf des Probeabonnements von 14 Tagen oder vorher nach Überschreiten des freien Testvolumens von 2 GB = 2048 MB, sofern er nicht innerhalb des Testzeitraumes bzw. vor Ausschöpfung des Testvolumens von 2 GB kündigt. Kündigungen des Probeabonnements müssen innerhalb des 14tägigen Testzeitraums bzw. vor Ausschöpfung des Testvolumens erfolgen. Entscheidend ist das Datum des Poststempels bzw. das Datum des Eingangs der E-Mail.

Wer sich auf die Gültigkeit bestimmter AGB zu einem bestimmten Zeitpunkt beruft, ist dafür auch beweispflichtig. Sollte also alphaload behaupten, dass zum Zeitpunkt Deiner Anmeldung andere AGB gültig waren, ...
Selbst dann bleibt die Frage, ob AGB, die eine bestimmte Form für die Kündigung vorschreiben, überhaupt rechtsgültig sind.
Im Zweifelsfall gilt immer das BGB.
Dass Deine per E-Mail erfolgte Kündigung zur Kenntnis genommen wurde, scheint ja unbestritten.


Übrigens, die E-Mail Adresse der Staatsanwaltschaft Zweibrücken: stazw@genstazw.jm.rlp.de

Die Postanschrift:

Staatsanwaltschaft Zweibrücken
Goetheplatz 2

66482 Zweibrücken

Soweit mir bekannt ist, haben sowohl die Muttergesellschaft von alphaload, als auch deren Geschäftsführer, nach wie vor ihren Sitz in Zweibrücken. Strafantrag kann jedoch auch bei jeder beliebigen anderen Polizeidienststelle oder Staatsanwaltschaft gestellt werden. Nur dauert es dann erheblich länger, weil dann alles an die zuständige Staatsanwaltschaft weitergeleitet werden muss.
Die Justiz ist ja nicht gerade für besondere Schnelligkeit bekannt. Confused


Zuletzt bearbeitet von Kavi am 07.12.2006, 19:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mohni
Schreib mal was!


Anmeldedatum: 04.12.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 04.12.2006, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Da fällt mir der erste Stein vom Herzen. Danke für deinen Zuspruch.

Ich werde jetzt erstmal nichts groß unternehmen, sondern warten was kommt. Wenn die wieder 4 Monate brauchen, um mir eine Rechnung zu schicken, sollen die mal machen... Falls eher was kommen sollte, z.B. von den Alphaload-Inkasso-Freunden, werde ich erstmal trotzdem nicht zahlen und abwarten. Das kann ja nicht sein, dass die hunderte User so verscheissern. Was ein Glück, dass ich dieses Forum gefunden habe.

Trotzdem bin ich für neue Antworten und Meinungen natürlich jederzeit dankbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> alphaload Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

  Impressum Usenet-Suchmaschinen