Das Usenet Forum Foren-Übersicht
Das Usenet Forum
Das Usenet Forum Foren-Übersicht Forenübersicht
FAQ FAQ
Suchen Suchen
Mitgliederliste Mitgliederliste
Profil Profil
private Nachrichten private Nachrichten
Registrieren Registrieren
Login
Benutzername:
Passwort:
Einlogt bleiben 

 

Usenet Guide:

Binary Groups
Text-Newsgroups
Software
Provider
Newsgroups
Newsgroups frage

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Newbie Forum, für Anfänger im Usenet
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tricks1
Schreib mal was!


Anmeldedatum: 25.09.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25.09.2009, 17:43    Titel: Newsgroups frage Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

Ich benutze jetzt seit einiger Zeit schon den Zugang für das usenet von Usenext. (auch deren Benutzeroberfläche)
Allerdings stellt sich mir folgendes Problem.

Ich verstehe einfach nicht, wie ich weitere Newsgroups (wobei sich mir hier auch die Frage stellt ob diese umsonst sind und ohne weitere Nachteile für mich) finde und diese in die Liste einfüge um Beispielsweise Filme auch in Englisch zu finden.

Es wäre sehr nett wenn mir diesbzgl. einer Helfen könnte und sei es auch nur mit einem link zu einem anderen Thread den ich evtl. übersehen habe bei der Suche Smile

MFG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 985

BeitragVerfasst am: 26.09.2009, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
und diese in die Liste einfüge um Beispielsweise Filme auch in Englisch zu finden.

Vielleicht ist dir die Beschreibung auf Usenet easy eine Hilfe:

http://www.usenet-easy.de/Usenext-Client.html

Demzufolge kann man mit dem Newsgroup Wizard sich seine jeweils Top Ten aus den einzelnen Kategorien selbst zusammenstellen.

Zitat:
(wobei sich mir hier auch die Frage stellt ob diese umsonst sind und ohne weitere Nachteile für mich)

ich weiß nicht, was Du mit umsonst meinst, vermutlich, dass es nicht noch extra etwas kostet. Du hast bei Usenext einen Tarif, der ein begrenztes monatliches Downloadvolumen zu voller Geschwindigkeit vorsieht und zusätzlich eine langsame Flatrate. Mit was Du dein Download Volumen verbrauchst, ist Usenext absolut egal. Es kostet also auch nichts extra.

Welche Nachteile erwartest du sonst davon, dich in anderen Bereichen des Usenet als den voreingestellten Top Ten zu bewegen? Wenn überhaupt, dann lass die Kommentare und Bewertungen durch andere User in den Newsgroups außerhalb der Top Ten vermutlich spärlicher werden oder komplett fehlen. Ob das ein Nachteil ist?

Es gibt über 5000 Newsgroups allein in der Binärhierarchie des Usenet, davon sind rund 3000 aktiv und was der Usenextclient dir daraus vor setzt, ist nur ein winziger Bruchteil des gesamten Usenet. Das ist so ungefähr, wie wenn du deine Musik nur nach den Charts auswählst. So nach dem Motto die Masse wird schon Recht haben. Dann kann man auch Bild-Zeitung gelesen. Und sich alles Übrige sparen.

Usenet und Web laden geradezu ein zu Entdeckungsreisen. Wenn Du im Usenet auf Entdeckungsreisen gehen möchtest, ist jedoch die Kombination aus dem Usenet Zugang von Usenext und dem Client nicht unbedingt empfehlenswert. Erstens gibt es viel billigere und leistungsfähigere Usenet Provider und zweitens kannst erst mit einem richtigen Newsreader dir das Usenet nach und nach erschließen. Oder bewegst du dich im Web auch nur auf irgendwelchen Top Ten Webseiten?

Die top ten Zusammenstellung von Usenext bewegt sich innerhalb der Newsgroups, in denen die meisten deutschsprachigen Filme, Programme und Spiele und die Titel aus den Charts hauptsächlich zu finden sind. Damit wird einem Anfänger der Einstieg in das Usenet natürlich erheblich erleichtert. Es ist ohnehin die Frage, wie lange solche Clients noch als legal gelten, denn einige Gerichte in Deutschland haben genau diese Funktion schon mehrfach als Erleichterung von Urheberrechtsverletzungen moniert.

Wenn Du auf Entdeckungsreisen im Usenet gehen willst, insbesondere auch englischsprachige Postings finden möchtest, dann gibt es dazu eine Vielzahl von Newsgroups außerhalb der top ten von Usenext. Wie Du diese Newsgroups am leichtesten findest, ist im Usenet Guide unter mehreren Titeln beschrieben.

Am einfachsten vielleicht zunächst mit einer Usenetsuchmaschine. Dort achtest du dann eben auch darauf, in welche Newsgroups diese Dateien gepostet wurden. Eine Hilfe kann auch http://www.usenet-guide.de/Usenet-Binaries/Newsgroups.htm sein. Unter dem Titel Downloads aus dem Usenet http://www.usenet-guide.de/Downloads_aus_dem_Usenet.html gibt es im Usenet Guide eine komplette Übersicht vom finden der richtigen Newsgroups, Auswahl des richtigen Newsreeders, wahlweise Header Download oder Usenetsuchmaschinen bis hin zum reparieren und entpacken des Downloads.

In der Usenet Provider Übersicht werden preiswerte und seriöse Usenet Provider in einer Tabelle übersichtlich zusammengestellt. So fällt es auch leicht, den richtigen Anbieter und Tarif für sich herauszufinden.
http://www.usenet-guide.de/Usenet-Provider-Vergleich.htm

Wenn du noch weitere Fragen hast, dann bist du herzlich willkommen!
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tricks1
Schreib mal was!


Anmeldedatum: 25.09.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 26.09.2009, 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

erstmal vorweg vielen Dank für die doch ausführliche Antwort Smile

Ich bin theoretisch sehr zufrieden mit Usenext, so dass ein Providerwechsel erstmal eigentlich nicht zur Debatte gestanden hat.
Das mit den Top Ten Listen habe ich theoretisch schon verstanden, nur erschließt sich mir halt nicht, ob ich mit UseNEXT auch auf die andern Newgroups des UseNET zugreifen kann und wie ich das bewerkstellige um dann damit z.b. englische Filme zu finden (rein technisch gesehen) Smile
Evtl. hat hier auch schon jemand Tipps welche Englischen Newsgroups dann empfehlenswert wären?

Das mit den Kosten war schon so gemeint, da ich irgendwo meine gelesen zu haben, dass einige Unternewsgroups wohl eigene Kosten veranschlagen und sonst nicht zugreifbar sind? Naja man merkt so ganz Blicke ich dann doch nicht durch ^^

Deine angepriesenen Entdeckungsreisen würde ich schon gerne machen nur hapert es an der technischen Umsetzung, wie ich bereits erwähnt habe Smile Ich werde mich aber nochmal in Ruhe dransetzen und versuchen die Guides besser zu verstehen.

In diesem Sinne danke nochmals für die vorherige Antwort.
MFG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 985

BeitragVerfasst am: 27.09.2009, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
nur erschließt sich mir halt nicht, ob ich mit UseNEXT auch auf die andern Newgroups des UseNET zugreifen kann

es ist Jahre her, dass ich mal den damaligen Usenextclient an getestet hatte. Da ich Usenet klassisch gewohnt bin, kam ich mit dem Usenext Client jedoch überhaupt nicht zurecht. Das mag erstaunen, da es doch eine aktuelle Anleitung für den Usenext Client auf meiner Webseite www.usenet-easy.de gibt. Doch diese Anleitung wurde mir vom Geschäftsführer von Usenext zur Verfügung gestellt, ich habe lediglich teilweise etwas umformuliert, ohne deshalb den Sinn des Textes zu verändern.

Rein theoretisch sollte man mit dem Button "Bearbeiten" im Newsgroup Wizard eine Liste sämtlicher verfügbaren Newsgroups angezeigt bekommen, für die es dann auch wieder eine Suchfunktion gibt. Newsgroups mit Filmen gibt es vor allem mit dem Stichwort Multimedia. Die meisten dieser Newsgroups sind in der Subhierarchie alt.binaries.multimedia. Nach dem Punkt kommt dann das eigentliche Thema der Newsgroup. Also kann man alleine mit der Suche nach Multimedia innerhalb der Newsgroups die Auswahl erheblich einschränken. Was für mich den Umgang mit dem Usenextclient schwierig macht, ist, dass ich selbst danach keine Übersicht über den Inhalt einer Newsgroup erhalte, sondern dann schon wieder die Suchfunktion einsetzen muss. Auf die Art und Weise findet man nur, was man konkret sucht, Entdeckungsreisen sind so vollkommen ausgeschlossen.

Ich gehe ganz anders vor. Soweit ich nicht ohnehin eine Usenet Suchmaschine benutze, lade ich mir die Header einer Newsgroup vom News-Server und sehe mich anschließend in der Newsgroup etwas um. Auf die Art und Weise entdecke ich vieles, woran ich noch nicht einmal gedacht hatte, was jedoch sehr interessant ist. So feiere ich auch gelegentlich ein Wiedersehen mit alten Filmen, die ich eigentlich schon immer mal sehen wollte oder früher mal gesehen hatte und gut genug finde, sie mir nochmal anzusehen. Würde ich danach suchen, müsste ich wirklich wissen, wonach ich eigentlich suche.

Mit dem Usenext Client funktioniert es natürlich ganz anders. Es ist nicht nur eine Frage der Bequemlichkeit für den User, innerhalb des Clients etwas suchen zu können und anschließend herunter zu laden, wobei der Client auch noch zumindest bei der gängigen Art, wie sich Dateien im Usenet befinden, diese anschließend nicht nur dekodiert (das macht jeder Newsreader), sondern sie anhand vorhandener Reparaturdateien (PAR2) überprüft und gegebenenfalls repariert und danach auch noch auspackt. Doch Letzteres können inzwischen selbst Freeware Newsreader wie der beliebte Grabit ebenfalls. Man hat sich bei Usenext nicht nur wegen der Bequemlichkeit zur Programmierung dieses Clients entschlossen, sondern weil er für Usenext auch noch erheblich Kosten spart. Der Header Download aus einer umfangreichen Newsgroup wie alt.binaries.boneless würde massive Traffickosten verursachen, ein komplettes erstmaliges Header Update aus einer so umfangreichen Newsgroup beträgt mehr als 10 GB. Das ist schon mehr, als man im kleinsten Tarif von Usenext überhaupt zur Verfügung hat. Stattdessen werden die Header nur ein einziges Mal vom News-Server geladen, nämlich auf den Indexing Server von Usenext. Dort stehen sie dann durchsuchbar dem Usenext Client zur Verfügung. Traffic wird jetzt nur noch mit der Suche erzeugt, jedoch nicht mehr mit dem Download von vielen Millionen Headern. Doch aus diesem Grund ist es auch nicht möglich, mit dem Usenext Client definitiv auf Entdeckungsreise zu gehen, außer vielleicht mit Bildern in der Thumbnail Vorschau. Wonach man nicht sucht, kann man mit dem Usenext Client auch nicht entdecken.

Zitat:
und wie ich das bewerkstellige um dann damit z.b. englische Filme zu finden (rein technisch gesehen)

mit dieser Frage stoßen wir langsam an die Grenzen des Usenext Client. Zunächst einmal durchsucht er im Gegensatz zu einer echten Usenetsuchmaschine immer nur die Newsgroups, die Du als Top Ten abonniert hast. Während eine Usenet Suchmaschine mindestens 1000 Newsgroups gleichzeitig durchsucht. Also musst Du für den Usenext Client zunächst einmal wissen, in welchen Newsgroups du überhaupt fündig werden könntest. Solange Du das nicht weißt, suchst du natürlich vergeblich. Prinzipiell eine gute Anlaufadresse ist die bereits oben erwähnte alt.binaries.boneless. Im Gegensatz zu den meisten anderen Newsgroups hat sie kein wirklich festgelegtes Thema, knochenlos, das bedeutet übersetzt boneless, heißt eben nun mal kein Gerüst. In dieser Newsgroup werden Filme, Software und vieles andere mehr über das Usenet verbreitet. Es ist mit Abstand die größte Newsgroup innerhalb des Usenet. Dort gibt es natürlich auch viele englischsprachige Filme.

Ebenfalls sehr viele englischsprachige Filme gibt es in den folgenden Newsgroups, ich lasse jetzt in dieser Aufzählung des jeweils vorangehende alt.binaries weg:
.nl
.dvd
.hou
.x
.ath
.hdtv.x264
.cores
.ghost
.town
.bloaf
.dk.binaer.film
.hdtv
.u-4all
.etc
.vcdz
.usenet2day
.misc
.dvdr
.multimedia
.tv
.movies
.dvdrs

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ich habe auch absichtlich alle Newsgroups weggelassen, die überwiegend deutschsprachig sind. Für die anderen Leser dieses Threads diese noch extra genannt:

.mom
.hdtv.german
.dvd.german
.tv.deutsch

Es gibt noch mindestens 50 weitere Newsgroups, in denen englischsprachige Filme häufig zu finden sind.

Prinzipiell würde ich dir jedoch folgendes empfehlen, insbesondere, solange Du den Usenext Client benutzt. Benutze eine kostenlose Usenet Suchmaschine, wie sie zum Beispiel auf http://www.usenet-easy.de/Search_Usenet.html verlinkt sind, für eine ist sogar direkt ein Suchfenster eingebaut. Da kannst Du zunächst mal mehr als 1000 Newsgroups durchsuchen. Achtung, im Usenet schreibt man einen Filmtitel nicht unbedingt so in die Betreffzeile, wie er tatsächlich lautet. Um einen inzwischen urheberrechtsfreien Film als Beispiel zu nehmen, kann aus "Panzerkreuzer Potemkin" durchaus auch "Panzerkreuzer_Potemkin" oder "PanzerkreuzerPotemkin" und jede erdenkliche andere Schreibweise werden. Wenn du in diesem Fall zum Beispiel nur nach "Panzerkreuzer" oder "Potemkin" suchen würdest, bekommst Du mit Sicherheit mehr Ergebnisse angezeigt. Achtung, bei der Suche nach relativ aktuellen Filmtiteln werden auch immer wieder Viren und Trojaner zum Download angeboten, die als angeblich ultracompressed mit Dateigrößen deutlich unter 100 MB vorgeben, den Film zu beinhalten. Ein abendfüllender Spielfilm hat mindestens 650 MB und ultracompressed gibt es nicht.

Ansonsten ist sowohl in Usenet easy als auch im Usenet Guide
http://www.usenet-guide.de/Usenet-Binaries/Usenet-Suchmaschinen.html
genau beschrieben, wie man mit einer Usenetsuchmaschine umgeht.

Bei nahezu jeder Usenetsuchmaschine kannst Du stattdessen auch den Inhalt einer Newsgroup ansehen. Das ersetzt den Download der Header und ermöglicht es dir auch mit dem Usenext Client, in einer Newsgroup auf Entdeckungsreise zu gehen. Es ist zwar etwas umständlicher, weil Du dir zu jedem Such Ergebnis von der Suchmaschine zunächst eine NZB erstellen lassen musst, doch meines Wissens beherrscht der Usenext Client auch den NZB Import.

Zitat:
Das mit den Kosten war schon so gemeint, da ich irgendwo meine gelesen zu haben, dass einige Unternewsgroups wohl eigene Kosten veranschlagen und sonst nicht zugreifbar sind?

so etwas höre ich zum ersten Mal, und ich kenne des Usenet nun schon seit mehr als 15 Jahren. Wie soll denn bitte im Usenet eine Abrechnung für eine Newsgroup erfolgen? Alles, was es im Usenet gibt, ist über jeden News-Server weltweit herunter ladtbar, der diese Newsgroup wird. Ohne irgendwelche zusätzlichen Kosten.

Das ist mit ein Grund, dass die Filmindustrie immer noch zögert, das Usenet tatsächlich wie geplant für den legalen Vertrieb von aktuellen Filmen einzusetzen. Es geht nämlich in diesem Fall nur mit einem DRM-Schutz, der schließlich nicht gerade beliebt ist. Allerdings machen einige Erotikfilmproduzenten schon lange vom Vertrieb über das Usenet Gebrauch, wobei besonders ärgerlich ist, dass diese noch nicht einmal in der Betreffzeile angeben, dass es sich dabei um DRM geschützte Videos handelt. Würde es drin stehen, könnte man sich den Download gleich sparen. Entweder eine Newsgroup wird auf einem News-Server geführt, dann kann auch jeder Kunde dieses Newsservers alles, was innerhalb der Retention des News-Server verfügbar ist, aus dieser Newsgroup herunterladen oder die Newsgroup wird eben nicht auf dem Server geführt. Wie gesagt, höchstens die Einschränkung, DRM oder Passwort verschlüsselte Rararchive. Soweit es sich dabei um ein Release von einer releaseup handelt, findet man das Passwort entweder ohnehin in einer beigefügten .nfo, stattdessen auch auf einer Bilddatei oder auf der Webseite dieser Releasegroup.

Zitat:
Deine angepriesenen Entdeckungsreisen würde ich schon gerne machen

mit den beschriebenen Techniken, insbesondere Usenetsuchmaschinen und das aufklappen einer kompletten Newsgroup in einer Usenetsuchmaschine sollte es eigentlich selbst mit dem Usenext Client klappen.

Viel Spaß dabei!
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Revenger
Hat schon ein bisschen was geschrieben


Anmeldedatum: 26.09.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 27.09.2009, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke die Anbieter im Providervergleich wurden ausgiebig getestet, oder? Von Usenext haste jedenfalls null Ahnung! Natürlich kann man damit durch Groups suchen und Artikel laden.
Mach dich mal schlau, bevor du kilometerlange Beiträge schreibst, und die Leute verschaukelst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kavi
Boss hier


Anmeldedatum: 01.08.2006
Beiträge: 985

BeitragVerfasst am: 27.09.2009, 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Natürlich kann man damit durch Groups suchen und Artikel laden.

es mag ja sein, dass Du von Usenext viel Ahnung hast, dafür scheinst du vom Usenet nicht viel Ahnung zu haben. Mir ging es eben gerade darum, innerhalb einer Newsgroup nicht etwas suchen zu müssen, sondern einfach sehen zu können, was sich aktuell in dieser Newsgroup tut.

Vielleicht ist dir schon mal aufgegangen, dass das Usenet eigentlich das größte Diskussionsforum der Welt ist und Vorläufer der Webforen. Binärdateien, die für die User von Usenext, firstload und anderen die ganz große Rolle spielen, sind eigentlich nur ein Beiprodukt des Usenet. Wobei selbst innerhalb der Newsgroups, die sich mit Binärdateien befassen, auch Diskussionen stattfinden. Das kriegst du mit dem Usenext Client höchstwahrscheinlich noch nicht einmal mit.

Noch einen Schritt weiter in diese Richtung geht alphaload, dort ist noch nicht einmal ein Upload möglich und somit auch keine aktive Teilnahme an einer Diskussion. Im energetischen Bereich nennt man eine solches Verhalten Sucking, also saugen ohne selbst etwas zu geben.

Man kann sowohl bei Usenext wie auch bei firstload immer nur die Newsgroups durchsuchen, die man in seine eigene Top Ten Liste eingefügt hat. Alle anderen Newsgroups kann man nur dann durchsuchen, wenn man ständig die top ten neu definiert. Und genau das ist wohl auch das Problem des Users, der diesen Thread eröffnet hat.

Niemand hat bestritten, dass man ein Suchergebnis von Usenext herunterladen kann. Ich habe festgestellt, dass man selbst nach Zusammenstellung seiner persönlichen Top Ten nach wie vor nicht sehen kann, was eigentlich in der Newsgroup los ist, sondern wiederum nur die Suchfunktion benutzen kann. Und Letzteres dann auch noch eingeschränkt auf eben diese ausgewählten Newsgroups. Als ob das Usenet aus nur jeweils 10 Newsgroups zu einem Topthema bestehen würde. Doch das kannst Du auch bei jedem Usenet Provider haben, der die X-Pat Suche unterstützt, also Newsgroups durchsuchen ohne sich die Header herunter zu laden.

Zitat:
Ich denke die Anbieter im Providervergleich wurden ausgiebig getestet, oder?

Ja, aber vergleichbar. Mit den Zugangsdaten zum jeweiligen News-Server allesamt mit demselben News Reader, denn nur so kann ich feststellen, wie es sich mit der Geschwindigkeit verhält, wie viele Newsgroups auf einem News-Server geführt werden, wie lange die Retention ist.

Dort werden nämlich die Leistungen der Provider in Bezug auf ihren Usenet Zugang getestet und nicht etwa Geschmacksfragen bezüglich der Verwendung eines Clients. Allerdings funktionierte es bei Usenext nur eingeschränkt, denn Usenext kauft bei insgesamt vier verschiedenen Newsservern seinen Traffic ein, die unmittelbaren Zugangsdaten hatte ich jedoch nur für highwinds, also einen der drei Usenet Provider, bei denen Usenext seine Volumentarife einkauft. Die Flatrate hatte ich damals tatsächlich mit dem Usenextclient an getestet, weil dafür die unmittelbaren Zugangsdaten zum News-Server von Usenext nicht herausgegeben werden. Dabei konnte ich lediglich feststellen, dass die Flatrate tatsächlich meist knapp an die versprochene 1MBit heranreicht, jedoch war es mir mit dem Usenext Client nicht möglich, herauszufinden, wie viele Newsgroups für die Flatrate Verfügung stehen und wie lange die Retention dort ist. Denn die Flatrate wird von einem anderen News-Server bedient als die Volumentarife.

Zitat:
Mach dich mal schlau, bevor du kilometerlange Beiträge schreibst, und die Leute verschaukelst.

gewöhne dir mal einen anderen Ton an, und ansonsten mach dich zunächst mal schlau über das Usenet und das, was mit dem Usenext oder auch dem firstload Client davon übrig bleibt. Wenn Du beides aus dem Effeff kennst, dann wirst Du schnell feststellen, dass Usenext und firstload die ersten Downloads aus dem Usenet für Anfänger zwar außerordentlich bequem gemacht haben, damit zugleich jedoch das Usenet auf ein reines Downloadparadies reduziert haben, statt einer weltweiten aktiven Community, die des Usenet trotz solcher Anbieter nach wie vor ist, noch schlimmer hat es alphaload gemacht, und das sowohl Usenext als auch firstload, erst recht alphaload, am Usenet an sich überhaupt nicht interessiert sind, sondern eigentlich nur daran, Geld mit sucking people zu machen, die auch nur lediglich aus dem Usenet schnell und möglichst anonym herunterladen wollen.

Ich kenne die drei Firmen sehr genau, bin auch mit den Geschäftsleitungen dieser Firmen im häufigen Kontakt, denke also, ich weiß wovon ich rede. Insbesondere auch bezüglich der Philosophie dieser Firmen. Es ist eine Philosophie, die man hinnehmen muss, zumal diese drei Usenet Provider in der genannten Reihenfolge auch mit Abstand die größten Anbieter im deutschsprachigen Markt sind, was jedoch noch lange nicht heißt, dass ich diese Philosophie gut finde. Dennoch arbeite ich mit ihnen bedingt zusammen, denn Angriffe auf das Usenet von seiten der Rechteverwertungs Industrie betreffen schließlich sämtliche Usenet Provider, insbesondere in Europa soweit es sich dabei um Angriffe in Deutschland oder den Niederlanden handelt. Bei Angriffen, die für das Usenet an sich gefährlich sind, schaue ich nicht nach dem Geschäftsmodell des Usenet Providers. In einem solchen Falle arbeite ich sogar mit einem Abofallen Betreiber zusammen, auch wenn ich ihn sonst bekämpfe.

Auch das Usenet lebt wie jedes Netzwerk, in dem nur und ausschließlich Uploads von Usern zur Verfügung stehen, von einer aktiven Community und nicht von Leuten, die das Usenet ausschließlich als Downloadparadies ansehen und einen möglichst einfachen Zugang zu Downloads haben möchten. Wobei, darüber brauchen wir wohl nicht zu streiten, insbesondere nicht mit dem Thema dieses Threads, wie finde ich amerikanische Filme, dass es dabei hauptsächlich um Urheberrechtsverletzungen geht. Denn ich glaube kaum, dass der Thread Eröffner nur nach amerikanischen Filmen sucht, die bereits vor 1923 in die Kinos kamen. Das amerikanische Urheberrecht wurde nämlich mittlerweile um rund 20 Jahre verlängert, dies betrifft sämtliche Werke, die nach 1923 veröffentlicht wurden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Copyright_Term_Extension_Act

Ähnliches gilt übrigens auch in Deutschland, das Urheberrecht gilt hier 70 Jahre über den Tod des letzten Beteiligten Urhebers hinaus.

Außer Polemik hast Du nichts Neues gebracht. Da du dich jedoch so gut mit dem Usenext Client auskennst, wie wäre es, wenn du dem Thread Eröffner die Fragen beantwortest, die er konkret gestellt hat, insbesondere, wie er mit dem Usenext Client sich die Newsgroups zusammenstellen kann, in denen die gesuchten amerikanischen Filme sind. Hast du hier konstruktiv mitarbeiten möchtest, statt Gift zu verspritzen, kannst du gerne in Zukunft sämtliche Fragen bezüglich Usenext beantworten. Inklusive konkrete Anleitungen, wie man etwas macht. Das ist sogar ein ganz ernst gemeintes Angebot, falls wirklich Interesse besteht, kannst du dich gerne auch direkt mit mir in Verbindung setzen.
_________________
Usenet Infos topaktuell!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Revenger
Hat schon ein bisschen was geschrieben


Anmeldedatum: 26.09.2009
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 27.09.2009, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dich beruhigen, das Usenet ist mir gut vertraut. Wink
Deshalb für den Threadstarter: Im Usenext-Clienten auf Newsgroups verwalten drücken und die Newsgroupliste laden. Dann Newsgroups abonnieren mit ins Quadrat klicken, gibt nen Harken davor. Kategorien kannste die vorgegeben verwenden, neue erstellen oder es lassen. Haste Groups gespeichert auf der linke Seite im Clienten im Fenster Newsgroups die gewünschte Group anklicken. Im Hauptbereich auf die Lasche Artikel und schon kannste die Header für die Newsgroup laden.
Für Boss:
Das geht mit JEDER Newsgroup. Genau wie mit Newsleecher und solchen. Auch kannste Texte posten. Und schon haste auch mit dem Clienten die Vielfalt des Usenet. Wer hat jetzt das Usenet verstanden?
Ich mit dir arbeiten? Nee, du hast solche Leute wie mich. Bist doch auf der anderen Seite wie du geschrieben hast. Cool
Und eines noch, der Threadstarter kann wollen was er will und jeder kann es denken, aber dann schreibt man NICHT was du denkst das er macht. Denke es und behalt es für dich. Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tricks1
Schreib mal was!


Anmeldedatum: 25.09.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29.09.2009, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte nun mir sicherheit keine Diskussion anheizen mit meiner Fragestellung. Deswegen bedanke ich mich mal bei euch beiden für die Hilfreichen Tipps ^^
Ich werde mir alles nochmal in Ruhe durchlesen und dann mit usenext ein wenig rumprobieren Smile

In diesem Sinne Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Usenet Forum Foren-Übersicht -> Newbie Forum, für Anfänger im Usenet Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

  Impressum Usenet-Suchmaschinen